Dortmund

Beim Rangieren: LKW-Tank reißt auf – mit dieser cleveren Idee verhindert ein Anwohner Schlimmeres

Wegen des auslaufenden Tanks war schnelles Handeln gefragt. (Symbolbild)
Wegen des auslaufenden Tanks war schnelles Handeln gefragt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Dortmund. Am Donnerstagnachmittag riss sich ein LKW beim Rangieren den Kraftstofftank an einem Betonpoller in Dortmund auf. Der Inhalt des nahezu vollen Dieseltanks lief aus und suchte sich seinen Weg in Richtung Kanalisation.

Der Hauseigentümer und der Fahrer des LKW reagierten umgehend und versuchten mit Holzspänen zu verhindern, dass weiterer Dieselkraftstoff ungehindert in die Kanalisation einlaufen konnte.

Unfall in Dortmund: Umweltdienst und Spezialeinheit ABC vor Ort

Die ersten eintreffenden Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Holzen setzten umgehend Bindemittel ein und unterstützten die Erstmaßnahme so. Die ebenfalls alarmierte Spezialeinheit ABC Gefahrenabwehr nahm den angestauten Kraftstoff auf und füllte ihn in Behälter um.

So wurde dieser LKW-Fahrer zum Nageldesigner

Andreas Seydaack verdiente sein Geld als Lkw-Fahrer. Doch dann entschied er sich für einen ungewöhnlichen Berufswechsel: Er wurde Nageldesigner. Jetzt betreibt Seydaack ein Nagelstudio im Essener Süden.
So wurde dieser LKW-Fahrer zum Nageldesigner

Dennoch gelangten größere Mengen Kraftstoff in die Kanalisation, weswegen der Umweltdienst der Feuerwehr ebenfalls zum Unfallort gerufen wurde. Weitere Maßnahmen wurden danach mit dem Tiefbauamt besprochen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Borussia Dortmund: So bereitet sich der BVB auf die neue Saison vor

Marco Reus bei WM 2018: „Ich hoffe, dass ich zum Einsatz komme“

• Top-News des Tages:

Bundesliga-Hammer: Nagelsmann verlässt Hoffenheim – und wechselt 2019 zur Konkurrenz

Autokran verschwindet vor Monaten in Stuttgart – du glaubst nicht, wo er jetzt aufgetaucht ist

-------------------------------------

Eine dieser Maßnahmen war, im Zulauf eines nahegelegenen Regenrückhaltebeckens sogenannte Ölschlängen einzubringen - um das eventuell dort ankommende Diesel/Wassergemisch aufzusaugen. Mit einem Spül/Saugwagen des Tiefbauamtes wurde der betroffene Kanal dann gespült.

Am Freitag wird die betroffene Kanalisation noch einmal untersucht. (bs)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen