Dortmund: DIESE Aktion hätte tödlich enden können – Polizei sucht Zeugen

Dortmund: Unbekannte haben einen drei Meter langen Baumstamm auf die Bahngleise gelegt.
Dortmund: Unbekannte haben einen drei Meter langen Baumstamm auf die Bahngleise gelegt.
Foto: Bundespolizei

Diese Aktion hätte Menschen erheblich verletzen können: Unbekannte haben am Montagabend einen Baumstamm quer über die Bahngleise in Dortmund-Kruckel gelegt.

Um 21.11 Uhr fuhr die S-Bahn S5, die auf dem Weg von Hagen nach Dortmund war, in den S-Bahnhof Dortmund-Kruckel ein.

Dortmund: Bahn kam kurz vor dem Hindernis zum Stehen

Der Triebfahrzeugführer bemerkte den Baumstamm auf den Gleisen, leitete sofort eine Schnellbremsung ein und konnte die Bahn rechtzeitig vor dem drei Meter langen und 30 Zentimeter dicken Hindernis zum Halten bringen.

„Beim Überfahren von Gegenstände aller Art können gesplitterte Teile wie Geschosse wirken und Menschen im Umfeld des Tatortes erheblich verletzen“, heißt es von der Bundespolizei.

------------------------------------

• Mehr Themen:

AfD: Björn Höcke hält Rede – dann verschlägt es ihm die Sprache

Bayern München: Foto von Uli Hoeneß zeigt drastische Entwicklung

• Top-News des Tages:

Krankenschwester mit dringender Warnung – vor dieser Krankheit!

„Supertalent“ (RTL): Jury fassungslos – RTL lüftet Geheimnis um riesigen Penis

-------------------------------------

Es handele sich nicht um einen „Dummejungenstreich“: „Nicht umsonst hat der Gesetzgeber den Tatbestand des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren sanktioniert.“

Bundespolizei ermittelt - und sucht Zeugen

Die Beamten der Bundespolizei ermitteln jetzt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und bitten um Zeugenhinweise.

+++ Dieter Nuhr ätzt gegen „Fridays for Future“ – Kachelmann verteidigt ihn gegen Shitstorm +++

Wer etwas Auffälliges beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Nummer 0800 / 6 888 000 zu melden. (pen)

 
 

EURE FAVORITEN