Dortmund: HIER wählten 42,5 Prozent der Bürger Grün – „Auf keinen Fall CDU“

Natalie wünschte sich eine Grün-Links-Koalition.
Natalie wünschte sich eine Grün-Links-Koalition.
Foto: Dominik Göttker

Es sind Zahlen, von denen die Grünen im Bund (noch) träumen. 42,5 Prozent der Zweitstimmen sind im Wahlraum der Peter-Vischer-Grundschule in Dortmund an die Grünen geganen. Im grünsten Bezirk des Ruhrgebietes, dem Wahlkreis Dortmund Innenstadt-West, sticht die Schillingstraße somit noch einmal heraus. Wir haben uns in der Grünen Oase umgesehen.

Eine Straße gesäumt von Altbauten, im Kaffeehaus „Herr Liebig“ schaukelt eine junge Mutter mit der linken Hand den Kinderwagen ihrer Tochter, während sie in der Rechten ihr Handy hält. Zwei Studenten gönnen sich ein Sandwich, sprechen über die kommenden Vorlesungen. Die Bundestagswahl... ist für sie gerade kein Thema.

Dortmund: Ein Besuch in der „Grünen“-Oase

Anders geht es Karen. Die Musikerin hat gerade Blumen gekauft, sie ist nicht überrascht, als wir ihr verraten, dass sie im grünsten aller Dortmunder Stadtteile wohnt. „Hier wohnen sehr viele reiche Leute, sehr viele junge Familien“, das typische Grünen-Klientel, wie sie findet.

----------------

Das sind „Bündnis 90/Die Grünen“:

  • Die Grünen wurden am 13. Januar 1980 in Karlsruhe gegründet
  • Bündnis 90 gründete sich am 21. September 1991 in Potsdam
  • Der Zusammenschluss der Parteien erfolgte am 14. Mai 1993 in Leipzig

--------------------

Gegenüber vom „Herr Liebig“ liegt ein kleiner Laden. „Unterhaltung Lieblingsstücke“ sein Name. Blumen, Bilder, Gewürze, alles für das stylish-klimaneutrale Zuhause. Hier arbeitet Natalie. Auch scheint wenig überrascht ob des grünen Erfolges. „In der Gegend leben viele junge Familien, für die das Thema Klima sehr wichtig ist“, so die 28-Jährige.

Welche Koalition sie denn präferiere, fragen wir. „Eigentlich Grün-Links. Aber das geht ja leider nicht. Dann eher mit der SPD. Auf keinen Fall CDU.“ Mit dieser Meinung dürfte sie hier nicht alleine dastehen.

----------------

Mehr zur Bundestagswahl:

Bundestagswahl: Flutopfer strafen CDU deutlich ab – SIE kommt mit einem blauen Auge davon

Anne Will: CDU-Mann Rainer Haseloff wird deutlich – „Ein Desaster“

Bundestagswahl: Lauterbach, Merz, Spahn, Maaßen, Kühnert – so gingen die spannendsten Wahlkreise aus

---------------

Alle Infos, Zahlen, Daten und Ergebnisse zur Bundestagswahl findest du HIER.