Dortmund

Dortmund: Bürger regen sich über wilde Müllkippen auf – weil sie DAS mitansehen müssen

Dortmund: Einige Anwohner beschweren sich über eine wilde Müllkippe. (Symbolbild)
Dortmund: Einige Anwohner beschweren sich über eine wilde Müllkippe. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / blickwinkel / Presse-Photo Horst Schnase

Dortmund. Um sich an seinem Wohnsitz wohlzufühlen, zählt für viele nicht nur die Wohnung selbst, sondern auch die Umgebung. Dementsprechend dürften sich einige Anwohner in Dortmund gerade nicht sehr wohl fühlen.

Denn in der Nähe einiger Gebäude befindet sich ein Gelände, welches teilweise zu einer wilden Müllkippe verkommen ist. Sehr zum Unmut einiger Anwohner in Dortmund.

Dortmund: Gelände zu wilden Müllkippen verkommen

Bei dem Gelände handelt es sich um ein kleines Waldstück zwischen Erbpachtstraße, Weiße-Ewald-Straße und Aplerbecker Straße in Dortmund. Wie die „Ruhr Nachrichten“ berichten, gab es hier schon im Jahr 2008 Ärger, da sich in dem Waldstück sehr viel Müll ansammelte.

---------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

---------------

Dann wurden im Osten des Geländes aber einige Mehrfamilienhäuser gebaut. Man hoffte, dass sich das Problem damit erledigt hat. Doch da lag man offenbar falsch. Noch immer liegt ein gewisser Teil der Fläche brach und wird von einigen Personen zur Entsorgung von Müll genutzt beziehungsweise wird hier Müll einfach liegengelassen.

Dortmund: Im Unterholz findet sich einiger Müll

Von außen mag das Waldstück noch einen ganz ordentlichen Eindruck machen, doch geht man tiefer ins Unterholz, findet man vor allem eins: viel Müll. Von Schnapsflaschen über Essensreste bis hin zu Matratzen.

---------------

Weitere News aus NRW:

NRW: Großbrand in Lagerhalle in Witten! Warn-App schlägt Alarm

Essen: Mann will Auto kaufen – als Verkäufer DAS sagt, alarmiert er die Polizei

NRW: Geiselnahme in Hotel! Tatverdächtiger durch Schuss von Polizei überwältigt

---------------

Und das zieht dann noch einige Tiere an, welche viele Menschen nicht gerne in ihrer Nähe haben: Ratten. Sie fühlen sich in der Umgebung anscheinend sehr wohl.

Dortmund: Bürger regen sich über wilde Müllkippen auf

Kein Wunder, dass sich einige Anwohner in Dortmund mit diesem Zustand nicht zufrieden geben wollen. Laut den „Ruhr Nachrichten“ wird das Thema auch in den Sozialen Netzwerken aufgegriffen.

Ein User berichtet beispielsweise, dass ihm dort schon Ratten über die Füße gelaufen seien. Besonders pikant ist außerdem, dass sich in der Nähe eine Kita und ein Altenzentrum befinden. Um so wichtiger wäre es, dass sich die Zustände in dem Waldstück in Dortmund ändern. (gb)