Dortmund: Blutbad in der Nordstadt – ein Toter

Dortmund: Ein Gewaltverbrechen erschüttert die nördliche Innenstadt. Ein Mensch starb.
Dortmund: Ein Gewaltverbrechen erschüttert die nördliche Innenstadt. Ein Mensch starb.
Foto: imago RHR-Foto

Schreckliches Verbrechen in Dortmund!

In der nördlichen Innenstadt von Dortmund ereignete sich am Donnerstag, 10. Juni, eine Gewalttat. Dabei starb ein 24-jähriger Dortmunder.

Nach Polizeiangaben gab es gegen 16.35 Uhr in der Herderstraße eine heftige und lautstarke Auseinandersetzung.

------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

------------------------

Dortmund: Junger Mann mit mehreren Stichverletzungen

Die anrückende Polizei fand den 24-Jährigen blutend im Hausflur. Er hatte mehrere Stichverletzungen.

Die Polizisten gaben ihr Bestes, den jungen Mann wiederzubeleben. Doch es half nichts.

-----------------

Mehr News aus Dortmund

Dortmund: In diesem Ranking ist die Stadt die Nummer 1 in Deutschland! „Typisch, Supervorbild beim Weltuntergang“

Dortmund: Neue Lockerungen ab sofort! Doch diese Nachricht ist besonders bitter

Dortmund: Riesengroßes Bauloch an der B1 – nur wenige wissen, was hier früher los gewesen ist

-----------------

Leider konnte der kurz darauf eintreffende Rettungsdienst nur noch den Tod feststellen. (evo)