Veröffentlicht inDortmund

Dortmund: B1 wegen unangemeldeter Klima-Demo lahm gelegt – Polizei rückt aus

Dortmund B1 .jpg
Dortmund: Eine unangekündigte Klima-Demo hat die B1 lahmgelegt. Foto: nrws4/Markus Willner

Großes Verkehrschaos in Dortmund!

Nichts geht mehr auf der B1 quer durch Dortmund. Eine unangekündigte Klima-Demo hat den Verkehr lahmgelegt.

Dortmund: Umweltaktivisten legen B1 lahm

Die Umweltaktivisten von Extinction Rebellion haben mit 66 Teilnehmern eine zentrale Kreuzung auf der B! durch Dortmund blockiert.

————–

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als ‚Throtmanni‘)
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

————————

Unter dem Motto „Ein kleines Stückchen Radweg reicht nicht, um die Klimakrise zu bewältigen“ stehen die Demonstrationsteilnehmer mit Plakaten und Schildern seit mehreren Stunden mitten auf der Bundestraße.

Dortmund: Kein Vorankommen auf der B1 für Autos

Für Autos ist ein Weiterkommen unmöglich, bereits jetzt bildet sich ein Rückstau auf der Fahrbahn.

+++Dortmund: Nach tödlichem Streit! Schon wieder Ausschreitungen am Westpark+++

Wie ein Sprecher der Polizei gegenüber DER WESTEN mitteilt, plant die Polizei gerade ihr weiteres Vorgehen bezüglich der Demo. Fest steht, dass keine Genehmigung für diese vorliegt.

Dortmund: Zweite Aktion von Extinction Rebellion in zwei Tagen

Bereits am Vortag hatte Extinction Rebellion mit „Ein-Personen-Blockaden“ versucht, den Verkehr an vielbefahrenen Stellen in Dortmund vorrübergehend zu blockieren.

———————–

Mehr News zu Dortmund

Dortmund: Feuerwehreinsatz! Warenhaus auf dem Westhellweg geräumt – vier Menschen müssen ins Krankenhaus

Dortmund: Riesiges Bauloch an der B1 – die wenigsten wissen, was sich hier früher abspielte

Dortmund: E-Scooter gehören mittlerweile zum Stadtbild – aber an diese Gefahr denkt kaum jemand

————————

So hatten sich Klima-Aktivisten im Kaiserviertel, in der Innenstadt, im Saarlandstraßenviertel und in der Nordstadt mit Protestplakaten auf die Fahrbahn gesetzt. Die Aktion war als Protest gegen das derzeit stattfindende G7-Treffen in St. Ives geplant.

Auch interessant, wenn du aus Dortmund kommst: Dort kam es nach einem tödlichen Streit erneut zu Ausschreitungen im Westpark! Mehr dazu >>> hier.