Dortmund

Dortmund: Auseinandersetzung eskaliert – Frau (52) sticht auf Mann (33) ein

Dortmund: Eine blutige Auseinandersetzung ereignete sich am Samstag in Dortmund. (Symbolbild)
Dortmund: Eine blutige Auseinandersetzung ereignete sich am Samstag in Dortmund. (Symbolbild)
Foto: WAZ Foto Pool

Dortmund. In Dortmund ist ein Konflikt in der Nordstadt eskaliert!

Am Samstagmorgen kam es laut Polizei in der Oesterholzstraße in Dortmund zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

+++ Dortmund: Katze humpelt nach Hause – beim Tierarzt folgt der Schock +++

Dortmund: Frau (52) verletzt Mann (33) lebensgefährlich

Im Rahmen dessen wurde ein Mann aus Polen (33) von einer 52-jährigen Frau niedergestochen. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus
So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus

----------------------------

Mehr News aus Dortmund:

-------------------------------

Die 52-jährige Tatverdächtige wurde festgenommen.

------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • hat 12 Stadtbezirke mit 62 Stadtteilen
  • ist mit Flughafen und Hauptbahnhof wichtiger Verkehrsknotenpunkt
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Ullrich Sierau (SPD)

------------------------------

Tatverdächtige Frau in Untersuchungshaft

Gegen sie wurde vom Amtsgericht Dortmund U-Haft angeordnet. Unklar ist derzeit noch, was der Grund der Auseinandersetzung war und wie viele Personen insgesamt dran beteiligt waren. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN