Dortmund

Dortmund: Anti-Terror-Panzer fährt am Phönixsee vor – DAS steckt dahinter

Dortmund: Am Mittwochmorgen tauchte ein Polizei-Panzer am Phönixsee auf. Was steckt dahinter?
Dortmund: Am Mittwochmorgen tauchte ein Polizei-Panzer am Phönixsee auf. Was steckt dahinter?
Foto: Alex Talash

Dortmund. Krasses Polizeiaufgebot am Phönixsee in Dortmund!

Am Mittwochmorgen fuhr plötzlich ein Anti-Terror-Panzer vom Modell „Survivor R“ durch das Wohngebiet in Dortmund. SEK-Beamte verschafften sich Zugang zu einer Wohnung. Was steckt dahinter?

Dortmund: Polizei rückt mit Panzer am Phönixsee an

Insgesamt fünf Häuser wurden in Dortmund durchsucht. Die Stadt markierte den Schwerpunkt einer groß angelegten Razzia, zu der auch Polizei-Einsätze in Hagen, Bochum, Düsseldorf, Soest, Soelingen, Castrop-Rauxel und im rheinland-pfälzischen Saarburg gehörten. Der Hauptverdächtige ist ein 36-Jähriger aus Hagen.

Er soll bei Kreditvermittlungen falsche Angaben gemacht haben und von dem ergaunerten Geld Luxus-Autos gekauft, verliehen und weiterverkauft haben. Das berichtet die „Bild“. Das Blatt nennt zudem Prominente wie Rapper Farid Bang oder Bayern-München-Star David Alaba als Bekannte oder potentielle Kunden des Verdächtigen.

+++ Dortmund: Anwohner bekommen Post von der Stadt – DAS ist in ihrem Garten bald nicht mehr erlaubt +++

Gegen den Hagener werde wegen Verdachts auf Betrug und wegen Steuerdelikten ermittelt. Auch seine Firma in Hagen wurde von der Polizei durchsucht.

Polizei stellte in Dortmund Beweise sicher

Die Razzia in Dortmund jedoch soll jedoch bei einem langjährigen Freund des Verdächtigen abgespielt haben, so „Bild“. Laut Polizei habe man Fahrzeuge und Beweismittel sicherstellen wollen. Festnahmen gab keine.

-------------------------------------

Mehr Themen aus Dortmund:

-------------------------------------

Die Ermittlungen dauern an. Im Laufe des Mittwochs will die Polizei weitere Ergebnisse bekanntgeben. (at)

 
 

EURE FAVORITEN