Dortmund

Dortmund: Anklage gegen Zubyr S.! Er soll zwei Mädchen vergewaltigt haben – nach erster Tat wurde er noch laufen gelassen

Dortmund: Anklage gegen einen mutmaßlichen Vergewaltiger erhoben. (Symbolbild)
Dortmund: Anklage gegen einen mutmaßlichen Vergewaltiger erhoben. (Symbolbild)
Foto: imago images / photothek

Dortmund. Anklage gegen den mutmaßlichen Vergewaltiger aus Dortmund!

Zubyr S. (23) soll im Juni und Juli in Dortmund zwei 11 und 13 alte Mädchen vergewaltigt haben.

So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus
So sieht eine Zelle der JVA Bochum von innen aus

Dortmund: Anklage gegen Zubyr S. erhoben

Dem Afghanen werden sexueller Missbrauch von Kindern und mehrere Drogendelikte vorgeworfen, wie Staatsanwalt Henner Kruse am Dienstag in Dortmund berichtete. Der Beschuldigte sitze in Untersuchungshaft. Zu den Tatvorwürfen schweige er.

---------------------------------

Mehr News aus NRW:

--------------------------------------

Im Fall der Elfjährigen soll die Tat in der Wohnung des Mannes geschehen sein, im Fall der 13-Jährigen in einem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses. Zuvor hatte die „WAZ“ berichtet.

+++ Dortmund: Mann soll zwei Mädchen vergewaltigt haben – schrecklich, was in seiner Akte steht +++

Der 23-Jährige war nach Bekanntwerden der ersten Tat in Untersuchungshaft gekommen, nach einigen Tagen aber unter Auflagen wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Damals hatten die Behörden keine Fluchtgefahr oder Wiederholungsgefahr gesehen. Knapp fünf Wochen später soll er dann die 13-Jährige vergewaltigt haben.

-----------------------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • ist mit Flughafen und Hauptbahnhof wichtiger Verkehrsknotenpunkt
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Ullrich Sierau (SPD)

-----------------------------

Der Angeschuldigte stammt aus Afghanistan, besitzt jedoch einen Aufenthaltstitel in Deutschland. NRW-Integrationsminister Joachim Stamp hatte gegenüber dem ZDF gesagt, dass im Fall einer Verteilung, jemand der einen Schutzstatus hat, diesen verlieren könne: „Und kann dann auch direkt ins Heimatland zurückgeführt werden“. Die Lage in Afghanistan gilt als schwierig, zuletzt seien aber Straftäter und Gefährder dorthin abgeschoben worden. (ms/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN