Dortmund

Dortmund: Erschreckende Entdeckung auf der A45 – als die Polizei DAS erfährt, reagiert sie sofort

Autofahrer machten auf der a45 bei Dortmund eine gefährliche Entdeckung. (Symbolbild)
Autofahrer machten auf der a45 bei Dortmund eine gefährliche Entdeckung. (Symbolbild)
Foto: imago images

Dortmund. Unglaubliche Situation auf der A45 in Dortmund!

In Dortmund hat auf der A45 ein Lkw-Fahrer ein Verhalten an den Tag gelegt, das nur Kopfschütteln auslösen kann – mindestens! Mehrere Fahrer hatten gegen 18.20 Uhr der Polizei Dortmund am Montagabend einen Lkw mit einem Reifenplatzer auf der A45 bei Hagen gemeldet.

So grün und schön: Das Ruhrgebiet von oben
So grün und schön: Das Ruhrgebiet von oben

Dortmund: Lkw mit Reifenplatzer auf der A45 – doch Fahrer brettert einfach weiter

Eine Frau (43) aus Wuppertal hatte beobachtet, wie der Reifen eines vor ihr fahrenden Lkw geplatzt ist. Den Reifenteilen, die sich dann auf der Fahrbahn verteilt hatten, konnte sie nicht mehr ausweichen, ist darüber gefahren.

---------------------------------

Das ist die Bundesautobahn A45:

  • verläuft von Dortmund über Hagen, Siegen, Wetzlar, Gießen und Hanau nach Aschaffenburg
  • Bestandteil der Europastraße 41
  • wird auch „Sauerlandlinie“ genannt
  • ist 257 Kilometer lang
  • ist in den 1960er-Jahren als zweite Verbindung zwischen dem Ruhrgebiet und Süddeutschland gebaut worden

---------------------------------

Am Auto ist entsprechend Sachschaden entstanden. Sie hatte zunächst versucht, den Lkw-Fahrer auf die Panne aufmerksam zu machen – vergeblich, deshalb hat sie die Polizei gerufen.

Polizei weist Fahrer an, auf Seitenstreifen zu warten – doch der haut ab

Am Autobahnkreuz Hagen hat die Polizei dann den Lkw angetroffen. Der Brummi hatte auf dem Seitenstreifen gestanden, dort sollte er auch auf Anweisung der Beamten stehen bleiben. Die Polizisten sind zur Unfallstelle zurückgefahren, haben sich um die Wuppertalerin gekümmert und die Reifenfetzen von der Fahrbahn beseitigt, um weitere Gefahren für andere Fahrer auszuschließen.

---------------------------------

Mehr News aus NRW:

++ Düsseldorf: Frau (20) verliebt sich in brutalen Loverboy – dann beginnt für sie die Hölle ++

++ A1 bei Dortmund: Kuriose Doppelpanne am Westhofener Kreuz! Du glaubst nicht, was dieser Lkw geladen hatte ++

---------------------------------

Als die Polizei dann wieder zurück zum Lkw fahren wollten, hat sie ihren Augen nicht getraut: Der Lkw-Fahrer hatte sich aus dem Staub gemacht! Doch die vermeintlich kluge Flucht hat nichts genutzt, denn: Die blanke Felge des Brummis hatte eine rund 15 Kilometer lange Spur in den Asphalt gefräst!

++ „Bares für Rares“ (ZDF): Frau verkauft Erbstück für 700 Euro – doch sie möchte das Geld nicht behalten ++

Felge hat kilometerlange Spur gefräst

Es war also nicht schwer, den Lkw-Fahrer aufzuspüren. Er hatte an einer Bushaltestelle in Hagen gestanden – direkt am Polizeipräsidium. Der Fahrer (53) ist kontrolliert worden. Und rausgekommen ist auch noch: Der Mann hatte keinen gültigen Führerschein!

---------------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Urlaub an der Nordsee: Dieses Haus auf Sylt sorgt für einen Eklat – DESWEGEN ++

++Mallorca: Paar feiert Hochzeit – dann rastet deutscher Tourist völlig aus und schlägt Bräutigam krankenhausreif++

---------------------------------

Jetzt darf er nicht weiterfahren, die Ermittlungen laufen.

Anwohner entdecken Unfassbares auf Balkon in NRW

Eine unfassbare Entdeckung haben auch Anwohner in Iserlohn gemacht. Sie hatten in NRW auf den benachbarten Balkon geschaut und konnten ihren Augen nicht trauen. Warum? Das liest du hier >>> (mg)

 
 

EURE FAVORITEN