Dortmund

Diese Retrofassade in Dortmund weckt den Nerd in dir - und das steckt dahinter

Foto: Der Westen/ Matthias Biesel

Dortmund. Ein absoluter Hingucker für Computer-Nerds befindet sich in Dortmund auf der Hohe Straße 92. Eine Hausfassade im Windows-98-Style lässt dort das Herz jedes Retrofans höher schlagen.

Was steckt hinter dem türkisfarbenen Desktop-Anstrich?

Ein beliebtes Motiv bei Fußgängern

Die Idee stammt von Dirk Matschuk, der im Hinterhof des Hauses einen Medieninformatik-Fachbetrieb führt. „In erster Linie soll die Retro-Fassade Werbung für unser Geschäft sein“, sagt der Computer-Fan.

Und tatsächlich: Viele Fußgänger halten an und machen Fotos von dem außergewöhnlichen Motiv. „Es vergeht beinahe keine Woche, in der nicht jemand mit der Kamera auftaucht.“

Seit 1999 besteht das Retrokunstwerk

In der Hohe Straße sind fast alle Häuser mit Graffitis besprüht. Nur die Hausnummer 92 mit dem Retro-Kunstwerk nicht. Darauf stehen anscheinend auch die Sprayer...

Umgesetzt hat die Idee der Dortmunder Airbrush Künstler Peter Urbaniak. Schon 1999 verpasste er dem Haus im Zuge von Umbaumaßnahmen den neuen Look.

Die Fassade bräuchte eigentlich einen neuen Anstrich

Wahren Microsoft-Nerds wird schnell aufgefallen sein, dass sich das Design etwas vom Original Desktop-Hintergrund unterscheidet. „Wir wollten einfach keinen Ärger mit dem Software-Unternehmen, daher haben wir einige Symbole leicht abgeändert“, so der PC-Spezialist.

Dafür befindet sich passenderweise über dem Schriftzug „Home“ tatsächlich die Wohnung des Ehepaars Matschuk. Und hinter dem Fenster „Audio“ liegt, wie soll es anders sein, ein Aufnahmeraum.

„Eigentlich müssten wir die Hauswand neu anstreichen“, scherzt Matschuk abschließend. „Mittlerweile arbeiten wir nur noch mit Apple-Produkten, also müsste die Fassade einen IOS 10 Hintergrund verpasst bekommen.“

Weitere Themen:

Diese heftigen Auswirkungen hätte ein Diesel-Fahrverbot für Autofahrer in Essen

Versuchte Automatensprengung in Mülheim - unbekannte Täter entkommen

Wegen Rauchentwicklung nach Großbrand - Anwohner in und um Witten sollen Türen und Fenster geschlossen halten

 
 

EURE FAVORITEN