Dortmund

Deutsche Bahn in Dortmund: Böser Zwischenfall im Zug! Fahrgäste flüchten – Lokführer verletzt

Deutsche Bahn in Dortmund: Nach einem gefährlichen Vorfall im RB53 musste ein Lokführer seine Schicht beenden. (Symbolbild)
Deutsche Bahn in Dortmund: Nach einem gefährlichen Vorfall im RB53 musste ein Lokführer seine Schicht beenden. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Hauke-Christian Dittrich

Dortmund. Böser Zwischenfall im Zug!

Kurz vor dem großen Streik bei der Deutschen Bahn kam es in Dortmund zu einem gefährlichen Zwischenfall. In einem Zug nach Dortmund verletzten sich am Mittwoch vier Fahrgäste. Auch der Lokführer der Deutschen Bahn musste seine Schicht beenden.

Deutsche Bahn in Dortmund: Fahrgäste fliehen vor Polizei

Gegen 16 Uhr ging der Notruf bei der Polizei Dortmund ein. Mitarbeiter der Deutschen Bahn meldeten, dass drei Männer im RB 53 von Iserlohn nach Dortmund Reizgas versprüht hatten - und das offenbar völlig ohne Grund.

Als der Zug am Bahnhof Dortmund-Aplerbeck Süd hielt, rannte das Trio davon. Alle anderen Fahrgäste im Zug zog es ebenfalls an die frische Luft. Vier von ihnen erlitten nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen.

-----------------

Das ist die Stadt Dortmund:

  • wurde 880 erstmals schriftlich erwähnt (als 'Throtmanni')
  • hat 588.250 Einwohner (Stand: Dezember 2019) und ist damit die neuntgrößte Stadt Deutschlands
  • nach Fläche und Einwohnerzahl die größte Stadt im Ruhrgebiet
  • der Signal-Iduna-Park (Heimstadion von Borussia Dortmund) ist mit über 81.000 Plätzen das größte Fußballstadion Deutschlands
  • weitere Sehenswürdigkeiten: Westfalenpark, Dortmunder U, Deutsches Fußballmuseum
  • Oberbürgermeister ist Thomas Westphal (SPD)

----------------

Auch der Lokführer der Deutschen Bahn klagte über Atembeschwerden. Er musste seinen Dienst für den Tag beenden.

Polizei sichert Beweise und schnappt Trio

Die angerückte Polizei fand vor Ort Tierabwehr-Spray, das die Männer offenbar benutzt hatten. Zeugen konnten das Trio sehr genau beschreiben.

Anhand der ausführlichen Täterbeschreibung konnten die Einsatzkräfte in Dortmund in der Nähe des Tatorts drei Tatverdächtige (16,19 und 20) stellen.

---------------

Weitere Nachrichten aus Dortmund:

Dortmund: Polizisten stoppen Transporter und trauen ihren Augen kaum – „6, setzen!“

Essen, Dortmund, Duisburg und Co: Kinder-Inzidenzen schießen in die Höhe! HIER sind die Hotspots

Dortmund will 2G-Regelung: Das steckt hinter der Forderung – und so geht es jetzt weiter

-------------------

Die Männer aus Meschede und Schwerte schwiegen allerdings zu den Fragen. Ihnen droht nun ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Wie die Polizei Dortmund mitteilte, musste der Zug der Deutschen Bahn einer Sonderreinigung unterzogen werden. Erst danach konnte er wieder genutzt werden. (ak)

Hund in NRW: Tragödie im Tierheim – sein Leid bricht Mitarbeitern das Herz

In einem Tierheim in NRW hat sich eine Tragödie abgespielt. Hier liest du mehr zu seinem schlimmen Schicksal <<<