Derby-Trikot von Borussia Dortmund zeigt für Schalke-Spiel Silhouette des Signal Iduna Parks

DerWesten
Foto: DerWesten

Dortmund. Normalerweise bringt Borussia Dortmund zusätzlich zu den zwei Trikot-Sätzen ein Weihnachts-Jersey heraus. Nicht in dieser Saison: Kevin Großkreutz und Mitch Langerak stellten am Donnerstag die Sonderedition für das Revierderby gegen Schalke vor.

Textil-Sammler mit Sympathie für Borussia Dortmund können wieder Geld ausgeben. Für das ewig junge Revier-Duell mit Schalke 04 am 26. November stellten die BVB-Profis Kevin Großkreutz und Mitch Langerak am Donnerstagabend im Fanshop (August-Lenz-Haus) am Signal Iduna Park das Derby-Trikot vor. Ein passender Ort, zumal das Hemd die Silhouette des Signal Iduna Parks zeigt.

Die Sonderedition ist zugleich so etwas wie ein Abschiedsgeschenk von BVB-Ausrüster Kappa, der nach dieser Saison von Puma abgelöst wird. Aktuell im Umlauf sind bekanntlich auch noch das Bundesliga-, Champions-League- und Auswärtstrikot der Borussia. Hintergrund: Die Deutsche Fußball-Liga erlaubt jedem Bundesligisten eine Ausnahmegenehmigung für ein weiteres Trikot. Dafür wird es in diesem Jahr keine Weihnachtshemden der Borussia geben.

Und so warteten ca. 100 Fans am Fanshop neben dem Stadion auf Einlass. Punkt 18.30 Uhr ging dann die Tür auf, sodass BVB-Fans aller Altersklassen das neue Derby-Trikot erwerben konnten. Kevin Großkreutz und Mitch Langerak gaben fleißig Autogramme.

Das Derby-Trikot ziehen die Schwarzgelben nur beim Heimspiel gegen Schalke am letzten November-Samstag an. Die Kurzarm-Version kostet 69,95 Euro, die langärmelige Variante zehn Euro mehr.