Defizit halbiert

„Wir sind gut im Plan und werden die Zielvorgabe des Gesellschafters im Rahmen des Sanierungsprojektes für das Jahr 2009 sogar noch überbieten.”

„Wir sind gut im Plan und werden die Zielvorgabe des Gesellschafters im Rahmen des Sanierungsprojektes für das Jahr 2009 sogar noch überbieten.”

Diese Bilanz zog Mechthild Greive, Hauptgeschäftsführerin des Klinikums, auf der Aufsichtsratsitzung am Freitagabend. Der Plan sah für 2009 eine Halbierung des Defizits von über 14 Millionen auf sieben Millionen Euro vor. Dank einer Fallzahlsteigerung von fünf Prozent in 2009 und eines Kraftaktes aller Mitarbeitern sei das Ziel des Sanierungsprojektes erreicht worden.

Wie berichtet, stand auf Antrag der Arbeitnehmerbank auch die Besetzung der vakanten Stelle des Arbeitsdirektors im Klinikum auf der Tagesordnung. Die Personalie des derzeitigen Ordnungsamtschefs Ortwin Schäfer geht allerdings in eine zweite Diskussionsrunde.

Nach intensiver und langer Diskussion hat sich der Aufsichtsrat darauf verständigt, die Entscheidung über die Bestellung des Arbeitsdirektors und Geschäftsführers auf eine Sondersitzung zu vertagen. Vor allem die fehlende Erfahrung Schäfers in der Gesundheitspolitik wurde debattiert. Da noch Gesprächsbedarf besteht, sollen nun Gespräche mit den Berufsgruppen, Gremien und Fraktionen geführt werden. Danach soll die Sondersitzung stattfinden, in der sich Schäfer dem Aufsichtsrat vorstellen soll.

 
 

EURE FAVORITEN