Das sind die Anti-Nazi-Veranstaltungen in Dortmund

Zahlreiche Veranstaltungen und Proteste in Dortmund gegen die geplante Nazi-Demo - u.a. mit dabei Too Strong auf dem Dorstfelder Friedensfest.
Zahlreiche Veranstaltungen und Proteste in Dortmund gegen die geplante Nazi-Demo - u.a. mit dabei Too Strong auf dem Dorstfelder Friedensfest.
Foto: Knut Vahlensieck

Dortmund.. Mehr als 14000 friedliche Demonstranten werden am Samstag gegen den Aufmarsch der Rechtsextremen in der Dortmunder Nordstadt protestieren. Hier ist ein Überblick über die Vielzahl der geplanten Kundgebungen, Mahnwachen und Demonstrationszüge.

Insgesamt 30 Gegenveranstaltungen sollen stattfinden - 14000 Menschen werden erwartet. Hier ein Überblick über die Anti-Nazi-Veranstaltungen im Dortmunder Stadtgebiet am Samstag.

Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus

Unter dem Motto „Dortmund – bunt statt braun“ veranstaltet der „Arbeitskreis gegen Rechtsextremismus“ von 12 bis 14 Uhr eine Demonstration ab Katharinenstraße bis zum Nordmarkt. Um den Nordmarkt soll eine Menschenkette gebildet werden. Ziel ist die Münsterstraße, wo um 14 Uhr ein großes Freundschaftsfest beginnen wird. Erwartet werden zwischen 500 und 1000 Teilnehmer.

Dortmund stellt sich quer

Das Anit-Nazi-Bündnis „Dortmund stellt sich quer“ will ab 15 Uhr vom Busbahnhof am Königswall in Richtung Dorstfeld und bis zum Bahnhof Wischlingen demonstrieren. Zuvor soll ab 8 Uhr eine Kundgebung am Busbahnhof stattfinden.

Dortmund nazifrei

Die Kundgebung vom Bündnis „Dortmund nazifrei“ findet um 9 Uhr an der Schützen-/ Ecke Goethestraße statt. Reden werden: OB Ullrich Sierau, Guntram Schneider (Landesminister für Arbeit und Integration), Marie Dazert (Sprecherin Grüne Jugend NRW) und Sophie Niehaus, (SJD-Die Falken Dortmund). Anschließend geht’s gemeinsam zur Demo um 12 Uhr an die Katharinentreppe.

Friedensfest in Dorstfeld

Mit dem zweiten Friedensfest auf dem Dorstfelder Wilhelmplatz zum Abschluss der zahlreichen Protestveranstaltungen in der ganzen Stadt setzt die Stadt Dortmund am 3. September erneut ein Zeichen gegen rechtsradikales Gedankengut. Gegen 19.15 Uhr wird Sierau das Fest unter freiem Himmel offiziell er-öffnen. Durch das Programm führt die Journalistin Daniela Milutin.Bis etwa 23 Uhr werden sich musikalische Größen wie die Bands ‚Honigdieb’ ‚Too strong’ oder ‚Dortmunder Musiker gegen Rechts’ die Klinke in die Hand geben. Mit dabei u.a. Der Wolf, Boris Gott und Mike Zero sowie Bandmitglieder von Kings Tonic, Jelly Planet und Grobschnitt.

Ablaufplan

  • 14.00 Uhr - 17.00 Uhr Soundcheck-Zeitfenster
  • 17.00 Uhr „Dorstfelder Stunde“Anmoderation Uwe Kisker, Talk mit den Herren Olaf Meyer, Reinhold Klüh und Bernd F. Tücking
  • 17.10 Uhr - 18.00 Uhr Programm Dorstfelder Vereine: VFV Fidelitas, So fast as Düörp’m
  • 18.00 Uhr - 18.15 Uhr Bühnenumbau
  • 18.15 Uhr - 19.00 Uhr Saxophonquartett der Dortmunder Philharmoniker
  • 19.00 Uhr - 19.15 Uhr Bühnenumbau
  • 19.15 Uhr – 19.30 Uhr Grußwort des Oberbürgermeisters Ullrich Sierau, Talk mit Adem Sönmez und Hartmut Anders-Hoepgen
  • 19.30 Uhr – 20.00 Uhr Dortmunder Musiker gegen Rechts
  • 20.00 Uhr – 20.20 Uhr Bühnenumbau/Parallel Talk mit zwei BVB-Offiziellen (evtl. Lars Ricken)
  • 20.20 Uhr – 21.20 Uhr Too Strong
  • 21.20 Uhr – 21.45 Uhr Bühnenumbau
  • 21.45 Uhr – 22.45 Uhr Honigdieb

Schule ohne Rassismus

Eine Aktion „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ führt die Koordinierungsstelle für Vielfalt, Toleranz und Demokratie der Stadt zwischen 10 und 17 Uhr auf dem Platz der Alten Synagoge durch.

Die Linke

„Keinen Fußbreit den Faschisten“ fordert die Partei Die Linke, die zu einer Kundgebung zwischen 14 und 20 Uhr auf den Marktplatz in Lütgendortmund einlädt.

Linkes Bündnis Dortmund

„Nie wieder Faschismus! Nein zum Krieg“. Unter diesem Motto gibt es zwischen 12 und 16 Uhr Mahnwachen und Mahngänge zwischen „Stolpersteinen“. Das passiert zwischen Märkische Straße 50 und Friedrich-Uhde-Straße und wird von „Linkes Bündnis Dortmund“ organisiert.

Ehrenamtliche in Körne

Rund 500 Ehrenamtliche engagieren sich in Körne bei den diversen Aktionen von 13 bis 21 Uhr. Geplant sind: Parkfest mit Lesungen und Kinderrallye im Körner Park. Eine Menschenkette mit 25 000 bunten Flaggen führt vom Körner Hellweg zur Saarlandstraße.

Einrichtungen bleiben geschlossen

Das Südbad an der Ruhrallee 30 schloss am Freitag um 16 Uhr und bleibt am gesamten Samstag geschlossen. Auch für die ganztägige Schließung des Nordbades (Leopoldstraße 50-58) am morgigen Samstag haben sich die Sport- und Freizeitbetriebe entschlossen. Das in unmittelbarer Nähe liegende Dietrich-Keuning-Haus nebst SkatePark wird ebenfalls am Samstag nicht öffnen. Für das hier geplante Schnellschachturnier (letzter Spieltag) nebst Siegerehrung wird ein neuer Termin mitgeteilt. Der Geschäftsbereich Stadtgrün hat entschieden, dass auch das Tierschutzzentrum an der Hallerey 39 am Samstag geschlossen bleibt.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen