Das ist das neue BVB-Trikot - nur der zweite Stern fehlt noch

So bzw. so ähnlich wird das neue BVB-Trikot von Puma für die Saison 2012/2013 aussehen: Der zweite Stern wird derzeit noch aufgestickt. Foto: privat
So bzw. so ähnlich wird das neue BVB-Trikot von Puma für die Saison 2012/2013 aussehen: Der zweite Stern wird derzeit noch aufgestickt. Foto: privat
Ein gut gehütetes Geheimnis kann gelüftet werden: So sieht das neue Trikot von Borussia Dortmund für die Saison 2012/13 aus! Allerdings fehlt dem BVB-Hemd des neuen Ausrüsters Puma noch der zweite Meisterstern. Eine Dortmunder Firma stickt diesen noch darauf.

Dortmund.. Die Räumlichkeiten der „Logotex Europe GmbH & Co. KG“ im Technologiepark sind derzeit besser gesichert als der Abflugbereich des Dortmunder Flughafens. Angeblich sogar auch besser als das legendäre Goldlager „Fort Knox“. Die Logotex-Mitarbeiter müssen ihre Taschen leeren, wenn sie bestimmte Räume betreten. Handys mit Kameras werden sofort eingesammelt.

So viel Sicherheit hat ihren guten Grund: Das Unternehmen für Siebdruck, Stickerei und Textilien, ein langjähriger Partner von Borussia Dortmund, veredelt die Trikots, die der Double-Sieger in der kommenden Saison trägt. Die sind, was kaum überrascht, sehr gelb, haben einen schwarzen Kragen, das BVB-Logo und den Schriftzug des Hauptsponsors. Neu ist die springende Raubkatze, das Logo des künftigen Ausrüsters Puma.

Ein Volltreffer

Und neu sollten auch zwei Sterne über dem Vereinslogo sein. Denn die Meisterschaft 2012 war der fünfte Bundesliga-Titel für den BVB. Laut Liga-Statuten darf die Borussia in der neuen Saison den zweiten Titel-Stern tragen. Nur fehlte der bislang auf den neuen Trikots. Das beweist ein Foto, das nun im Fanforum bei „Schwatzgelb.de“ auftaucht. Aus BVB-Kreisen wurde bestätigt, dass dieses Fanforum bei der Abbildung des neuen Trikots einen Volltreffer gelandet habe.

Das Trikot ist offiziell ab Donnerstag, 5. Juli, im Handel erhältlich - dann natürlich auch >>> in unserem Online-Shop.

Aufwändige Veredelung

Und genau hier kommt die „Logotex GmbH“ ins Spiel, die auch eng mit dem Deutschen Handball-Bund, der ebenfalls in Dortmund sitzt, zusammenarbeitet. Das Unternehmen hat in den letzten Wochen den zweiten Stern auf Tausende von BVB-Kleidungsstücken genäht. Und das alles unter Hochdruck sowie strengster Geheimhaltungsstufe. Jetzt ist die Veredelung, wie unsere Zeitung erfuhr, fast abgeschlossen.

Schuld an der teuren wie aufwändigen Nachbearbeitung sind die langen Produktionszyklen in der globalen Textil-Wirtschaft. Denn als die schwarzgelben Trikots, Sweatshirts und Trainingsanzüge für die neue Saison Anfang des Jahres in der Türkei hergestellt wurden, war noch nicht sicher, dass der BVB den Meistertitel verteidigen kann. Und deshalb wurde nur ein Meisterstern über dem Logo des Double-Klubs platziert.

Die neuen Puma-Trikots werden zu Beginn der Vorbereitung Anfang Juli offiziell vorgestellt. Dann durchgehend mit zwei Sternen über dem schwarzgelben BVB-Logo.

 
 

EURE FAVORITEN