Dachstuhl ausgebrannt – Feuerwehr rettet 40 Bewohner

Dachstuhbrand in der Oestermärsch
Dachstuhbrand in der Oestermärsch
Foto: Helmut Kaczmarek
Mitten in der Nacht brannte in der Dortmunder Nordstadt ein Dachstuhl aus. Die Feuerwehr brachte rund 40 Bewohner zweier Häuser in Sicherheit.

Dortmund. Um kurz vor 2 Uhr in der Nacht zum Samstag erhielt die Feuerwehr Dortmund einen Einsatz in der Straße Oestermärsch. Der Dachstuhl eines fünfgeschossigen Hauses stand in Flammen, auch das Dach eines angrenzenden Wohngebäudes war schon in Mitleidenschaft gezogen worden.

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurden beide Wohngebäude geräumt. Anschließend löschten die Einsatzkräfte von innen und von außen das Feuer im Dach. Verletzt wurde bei dem Einsatz.

Während des Löschvorgangs betreuten die Einsatzkräfte rund 40 Personen. Sie kamen teilweise bei Verwandten unter, einige Bewohner verbrachten die Nacht in städtischen Einrichtungen.

Drei Löschzüge der Feuerwehr waren beteiligt. Auch einige Einheiten des Rettungsdienstes waren vor Ort. Insgesamt dauerte der Einsatz bis 8 Uhr morgens. Schadenshöhe und Ursache werden von der Polizei ermittelt.

 
 

EURE FAVORITEN