BVB-Meisterschale nach VIP-Party im Stadion geklaut

Steffen Gerber
Foto: IMAGO

Dortmund. Unbekannte haben dem sechsfachen Fußball-Meister Borussia Dortmund die Kopie einer Meisterschale geklaut. Wie der BVB-Sprecher auf DerWesten-Anfrage bestätigte, ist die Nachbildung nach einer Abschlussfeier in der Nacht zu Sonntag, 2. Mai, im Stadion aus einem VIP-Raum entwendet worden.

Samstag, 1. Mai. Das letzte BVB-Heimspiel der Saison gegen den VfL Wolfsburg. Nach dem 1:1-Unentschieden feiert das ganze Stadion die Rückkehr in den Europapokal. Auch die Very Important Persons, kurz VIPs, tun dies. Auf einer Bühne in einem VIP-Raum stellt Borussias Pressesprecher Josef Schneck am Samstagabend noch die Mannschaft vor, ehe die sich zurückzieht. Die Party in den Stadionräumlichkeiten indes geht bis zum frühen Sonntagmorgen weiter. Und dann fehlt auf einmal die Kopie einer Meisterschale.

Unbekannte hatten die Vitrine gewaltsam geöffnet. Die Polizei rückte mit der Spurensicherung an, hat seither dem BVB aber keine Ergebnisse der Ermittlungen mitgeteilt. "Es ist völlig unklar, wer das war und wo die Schale sein könnte", so Pressesprecher Josef Scheck am Samstag, eine Woche nach dem Diebstahl. Für die sechs Titelgewinne hat Borussia Dortmund jeweils eine Kopie der Trophäe erhalten. Fünf davon stehen noch unberührt im Stadion-Museum der Dortmunder, dem Borusseum. Das Original, das Bayern München nun zum Saisonabschluss an diesem Wochenende in Berlin überreicht bekommt, ist etwa 25.000 Euro wert. "Die Kopie ist natürlich um ein Vielfaches weniger wert. Der Schaden ist für uns materiell nicht so schlimm, aber ideel natürlich. Und dem Dieb oder den Dieben ging es wohl genau darum", vermutet Schneck. Neben der Meisterschale sind auch ein paar historische Fußballschuhe aus dem VIP-Raum entwendet worden, in dem sonst noch viele Bilder an den Wänden hängen.

Polizei ermittelt

Die Polizei hat in den vergangenen Tagen zahlreiche Gäste der VIP-Party vom vergangenen Samstag vernommen, bisher allerdings ohne Ergebnis. Sie sucht weiter nach Zeugen und ermittelt in viele Richtungen. So bleibt vorläufig ein großes Fragezeichen, warum der BVB hin und wieder Opfer von Diebstahlsdelikten wird. Während der Fahnen- und Hemden-Klau von Schalker Fans im Vorfeld des Hinspiels in Dortmund im September 2009 auf die Rivalität der beiden Revier-Kontrahenten zurückzuführen war, verwunderte der Ausbau eines Sterns aus dem BVB-Walk-of-Fame im März 2010 doch sehr. Zur 100-Jahr-Feier waren dem Verein mehrere Sterne in Dortmunds Straßenpflaster gewidmet worden. Und dann ist da noch der bis heute ungelöste Fall des Südtribünen-Banners, das ebenfalls unter mysteriösen Umständen einst verschwand...