Anschlag in Meschede: Täter könnten aus Dortmund stammen – mit diesem Plakat fahndet die Polizei nach ihnen

Die Polizei sucht bei dem Brandanschlag in Meschede nach jungen mutmaßlichen Tätern. Sie könnten auch aus Dortmund stammen. (Symbolbild)
Die Polizei sucht bei dem Brandanschlag in Meschede nach jungen mutmaßlichen Tätern. Sie könnten auch aus Dortmund stammen. (Symbolbild)
Foto: Olaf Ziegler / FUNKE Foto Services GmbH

Meschede / Dortmund. Neue Erkenntnisse zum Brandanschlag im März in Meschede: Mutmaßlich jugendliche Täter hatten am 11. März drei Molotowcocktails gegen die Fassade des Türkisch-Deutschen Freundschaftsvereins am Lanfertsweg geworfen. Das ergaben Videoauswertungen.

Brandanschlag in Meschede: Dortmunder Polizei hängt Plakate aus

Jetzt bittet die Dortmunder Polizei um Mithilfe bei der Suche.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wasserschaden im Centro Oberhausen: Diese Geschäfte müssen schließen

Verstoß gegen 'Eheregeln'? Mann würgt seine Frau (29) bis zur Bewusstlosigkeit, weil sie im Limbecker Platz einkaufen war

• Top-News des Tages:

Zoom Gelsenkirchen: Nanook hat Geburtstag – daran durfte die kleine Eisbärin zur Feier des Tages lecken

Hartz IV: Polizisten finden 61.000 Euro in Wohnung von Bedürftiger – das passiert jetzt mit dem Geld

-------------------------------------

Da die Täter auch aus Dortmund stammen könnten, wird die Polizei am Mittwoch auch im Dortmunder Stadtgebiet diese Plakate auf kurdischer und deutscher Sprache verteilen:

Wenn du Hinweise zu den Tätern geben kannst, dann melde dich bei der Polizei unter 0231/132-7999. (js)

 
 

EURE FAVORITEN