Borussia und Krypteria erobern die Charts

Die Band Krypteria und der BVB-Jahrhundertchor singen die Meister Hymne 2011.
Die Band Krypteria und der BVB-Jahrhundertchor singen die Meister Hymne 2011.
Foto: WP

Dortmund.. Zum zweiten Mal ist es Borussia Dortmund gelungen, in die Hitparade zu kommen. Die neue Meister-Hymne „Unser Stolz Borussia“ von Krypteria rangiert in den Charts von Media Control auf Platz Sechs.

Borussia Dortmund ist Sechster – nicht in der Bundesliga, sondern in der Hitparade. In den Media-Control-Charts vom 27. Mai steigt die BVB-Hymne „Unser Stolz Borussia“ von der Band Krypteria und dem BVB-Jahrhundertchor auf Platz 6 ein, so der BVB in einer Mitteilung. „Unser Stolz Borussia“ sei damit die erfolgreichste Vereinshymne aller Zeiten. Bislang hielt Werder Bremen mit Platz 44 die beste Platzierung eines Vereins-Liedes. Der FC Bayern erreichte Platz 67.

Für Borussia Dortmund ist es das zweite Mal, dass ein Song in den Charts landet. Im Jahr 2009 erreichte die Jubiläums-Hymne „Schon seit 100 Jahren“ Platz 80 bei Media Control. Musikmarkt.de führte den Song sogar auf Platz 77. Der Jahrhundertchor war damals eigens über ein aufwändiges Casting zusammengestellt worden.

Für die neue Hymne wäre eine höhere Platzierung möglich gewesen, wenn mehr Fans die CD gekauft hätten, statt den Song nur als Download zu erwerben. Ginge es nur nach verkauften CDs, stünde die Hymne auf Platz Zwei der Charts – hinter DSDS-Sieger Pietro Lombardi (“Call my name“).

 

EURE FAVORITEN