Dortmund

Bombenfund in Dortmund: Bombe entschärft! Sperrungen aufgehoben

In Dortmund wurde eine Bombe gefunden. (Symbolbild)
In Dortmund wurde eine Bombe gefunden. (Symbolbild)
Foto: imago images / Rene Traut

Dortmund. Ein Bombenfund in Dortmund betrifft am Donnerstag hunderte Anwohner und etliche Pendler!

An der Bonifatiusstraße in Dortmund ist eine britische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger muss noch am Donnerstag entschärft werden. Das musst du wissen:

Bombe in Dortmund gefunden – Hier alle Infos

1200 Menschen sind von der Evakuierung betroffen, die der Entschärfung vorausgeht. Um 22.15 Uhr konnte die Stadt endlich Entwarnung geben. Der Blindgänger wurde erfolgreich entschärft. Alle Sperrungen sind aufgehoben.

Gegen 21.30 Uhr teilte die Stadt mit, dass sie nun mit der Entschärfung begonnen habe.

Kurz vor Beginn der Entschärfung weigerte sich ein Anwohner, seine Wohnung zu verlassen. Erst mit Unterstützung der Polizei Dortmund gelang es, die Person zum Verlassen der Wohnung zu bewegen. Gleich kann die Entschärfung also beginnen.

Um kurz vor 21 Uhr wurde mit der Sperrung der B1 zwischen der Märkischen Straße und der B54 gesperrt. Der Bahnverkehr wird in dem Bereich temporär beendet.

Wie die Stadt auf Twitter verkündete, konnte die Evakuierung pünktlich zur geplanten Uhrzeit um 17.45 Uhr beginnen. Gegen 20 Uhr am Abend meldete die Stadt, dass etwa 50 Prozent des Gebiets evakuiert wurden.

Zudem gebe es mehrere Krankentransporte.

Der Evakuierungsradius ist 300 Meter lang. „Als Evakuierungsstelle wird für die betroffene Bevölkerung die Landgrafengrundschule eingerichtet. Ein Shuttlebus bringt die Personen aus dem Evakuierungsgebiet zur Evakuierungsstelle“, schreibt die Stadt.

------------------------------------

Mehr Themen aus der Region:

A40: Tödliches Drama in NRW ++ 28-Jähriger liegt tot neben Fahrbahn ++ Polizei steht vor einem Rätsel

Gelsenkirchen: Attacke auf Schulhof! Zehn Schüler verletzt

Borussia Dortmund gegen Köln kostenlos streamen – mit DIESEM Trick

------------------------------------

Bitter für Pendler: In dem Umkreis liegt auch die B1, die gesperrt wird. Die Hauptverkehrsader wird nach Ende der Evakuierungsmaßnahme gesperrrt.

Diese U-Bahnen fahren eingeschränkt – Buslinie fährt Umleitung

Auch auf folgenden Stadtbahnlinien wird es Einschränkungen geben: U41, U45, U47 und U49. Ab ca. 18:00 Uhr wird an der Haltestelle Markgrafenstraße kein Ein- und Ausstieg mehr möglich sein. Die Buslinie 452 fährt eine Umleitung. Die Haltestellen Ruhrallee und Markgrafenstraße entfallen.

Mit Beginn der eigentlichen Entschärfung fahren die Stadtbahnlinien U41 und U47 nur noch von Brambauer/Brechten bzw. „Westerfilde“ bis „Stadthaus“ sowie von „Clarenberg“ bzw. „Aplerbeck“ bis „Märkische Straße“. Die Linien U45 und U49 werden vorübergehend eingestellt. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN