Betrunkener Freigänger mit Neonazi-T-Shirt erwischt

Neonazis auf der Kampstraße in Dortmund.
Neonazis auf der Kampstraße in Dortmund.
Foto: Peter Bandermann
Ein T-Shirt mit verbotenen Neonazi-Symbolen hat die Polizei einen 34-jährigen Dortmunder aufmerksam gemacht. Die Beamten überprüften den Mann und stellten fest, dass er neben dem verbotenen Shirt noch mehr auf dem Kerbholz hat. Zum Verhängnis wurde ihm sein Blutalkoholwert von 1,64 Promille.

Dortmund.. Augen auf bei der Wahl der richtigen Kleidung: Weil ein Mann am Samstagabend im Dortmunder Hauptbahnhof mit einem T-Shirt mit verbotenem Nazi-Aufdruck herumlief, wurde die Polizei auf den 34-Jährigen aufmerksam. Bei der Kontrolle stellte sich laut Polizeibericht heraus, dass sich der Mann im Hafturlaub befand. Das Problem: Eine Auflage für den Kurzurlaub vom Gefängnis war, dass der Mann keinen Alkohol trinken durfte.

Bei einem Alkoholtest stellte die Bundespolizei dann allerdings einen Blutalkohoilwert von 1,64 Promille fest. Nach Rücksprache mit der JVA Castrop-Rauxel, wurde die Urlaubserlaubnis sofort widerrufen, der Mann wurde von der Bundespolizei zurück in die Haftanstalt gebracht. Dort verbüßt er laut Polizei eine Haftstrafe wegen Diebstahls.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen