Dortmund

Betrunkene Falschfahrerin fährt in Schlangenlinien auf der A44 und wendet dann mitten auf der Autobahn

Die Falschfahrerin aus Münster wendete mitten auf der Autobahn.
Die Falschfahrerin aus Münster wendete mitten auf der Autobahn.
Foto: Tobias Hase

Dortmund. Am Dienstagabend wäre es durch eine betrunkene Autofahrerin auf der A44 fast zu einem schlimmen Unfall gekommen.

Autos mussten der Falschfahrerin ausweichen

Gegen 21.55 Uhr riefen mehrere Autofahrer den Notruf und sagten, dass ein schwarzer VW Golf auf der A44 Richtung Kassel unterwegs sei.

Doch anstatt Richtung Kassel, fuhr der Wagen entgegen der Fahrtrichtung Richtung Dortmund. Mehrere Autos und Lkw mussten dem Auto in letzter Sekunde ausweichen.

Auto wendete mitten auf der Autobahn

Nach ein paar Kilometern schien der betrunkenen Fahrerin aufgefallen zu sein, dass sie falsch fuhr. Deshalb beschloss sie kurzerhand, mitten auf der Autobahn zu wenden.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

DFB-Manger Oliver Bierhoff übernimmt Patenschaft für Essener Bolzplatz

Zebrastreifen, Ampel: So soll Essens gefährlichste Kreuzung sicherer gemacht werden

Dürfen Supermarktmitarbeiter einen Blick in meinen Rucksack werfen? Das sagt die Verbraucherzentrale

-------------------------------------

Nachdem das geklappt hatte, war die 58-Jährige zwar in der richtigen Richtung unterwegs, das aber genauso auffällig wie zuvor. Sie fuhr in Schlangenlinien über die gesamte Breite der Autobahn.

Wodakflasche auf dem Beifahrersitz

Als die Polizei die Dame anhielt, schlug den Beamten sofort ein starker Alkoholgeruch entgegen. Der Grund: eine Wodkaflasche auf dem Beifahrersitz. Der Führerschein der betrunkenen Fahrerin wurde sofort eingezogen.

Auch wenn die Münsteranerin auf ihrer Irrfahrt keinen schlimmen Unfall verursacht hatte, wies ihr Auto frische Unfallschäden auf. Bis jetzt wurde noch kein möglicher Unfallort gefunden.

Das musst du tun, wenn dir ein Geisterfahrer entgegen kommt:

  • Kommt dir tatsächlich ein Geisterfahrer entgegen, versuche auf keinen Fall, ihn auf eigene Faust aufzuhalten! Bringe dich nicht in Gefahr und bleibe stattdessen ruhig.
  • Drossele deutlich das Tempo und mache den Geisterfahrer durch "Lichthupe" und Warnblinklicht auf dich aufmerksam.
  • Halte Abstand zum Geisterfahrer und zu benachbarten Fahrzeugen.
  • Ist der Geisterfahrer vorbeigefahren, informiere schnellstmöglich die Polizei über die Notrufnummer 110. Halte dafür zum Beispiel auf dem nächsten Rastplatz. Melde der Polizei möglichst genaue Informationen zu Streckenabschnitt, Fahrtrichtung und Fahrzeug des Geisterfahrers.
  • Fahre möglichst weit rechts auf dem rechten Fahrstreifen, aber nicht auf dem Seitenstreifen. Dieser muss für den Notfall zum Ausweichen frei bleiben.

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

EURE FAVORITEN