Autodiebe schlafen Rausch in gestohlenem Wagen aus

Diebe stahlen in Dortmund ein Auto und schliefen auf dem Seitenstreifen der Autobahn betrunken ein.
Diebe stahlen in Dortmund ein Auto und schliefen auf dem Seitenstreifen der Autobahn betrunken ein.
Foto: WAZ FotoPool
Die Fahrt mit einem gestohlenen Auto endete für zwei Männer auf dem Grünstreifen der Autobahn. Dort fand die Polizei das Duo - schlafend.

Dortmund/Leverkusen.. Wer schläft, sündigt nicht, heißt es im Volksmund. Allerdings kann der Schlafende vor dem Nickerchen durchaus gesündigt haben - so wie zwei betrunkene Autodiebe, die auf dem Seitenstreifen der Autobahn 3 bei Leverkusen ihren Rausch ausschliefen.

Ein 26-Jähriger schlief nach Angaben der Polizei auf der Rückbank des in Dortmund gestohlenen Wagens, sein 35-jähriger Kumpel lag im Grünstreifen neben dem Fahrzeug. Autobahnpolizisten hatten die beiden am frühen Samstagmorgen auf der Autobahn A3 bei Leverkusen entdeckt. Ein dritter Täter wird weiter gesucht, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Nach einer Blutprobe in einem nahe gelegenen Krankenhaus durften die beiden Diebe ihren Rausch weiter ausschlafen - diesmal allerdings in Polizeigewahrsam.

EURE FAVORITEN