A1 bei Dortmund: Mann fährt ein Jahr ohne Führerschein – nicht zu fassen, was er von Beruf ist

A1 bei Dortmund: Ein Mann fuhr ein Jahr lang ohne Führerschein...
A1 bei Dortmund: Ein Mann fuhr ein Jahr lang ohne Führerschein...
Foto: Imago Images / Rüdiger Wölk

Diese Kontrolle auf der Autobahn A1 endete für einen 40-jährigen Mann richtig böse.

Diesen Mann hat sein eigener Bürokratie-Wust eingeholt: Fein säuberlich hatte ein Busfahrer (40) über Jahre seine Lenk- und Ruhezeiten dokumentiert. Pech für ihn, denn so konnten Beamte der Autobahnpolizei nun ganz einfach seine illegalen Machenschaften aufdecken. Auf der A1 bei Dortmund erwischten sie ihn dabei.

Bei der Kontrolle eines Reisebusses hielten sie den Busfahrer aus Mannheim auf der A1 bei Dortmund und Schwerte an. Und stellten tatsächlich fest, dass der Mann keinen gültigen Führerschein besaß. Doch nicht nur das! Offenbar ein ganzes Jahr lang fuhr er den Reisebus ohne Fahrerlaubnis.

Autobahn A1: Polizei zieht Reisebus aus dem Verkehr

Auf der Raststätte Lichtendorf an der A1 zogen die Beamten den Reisebus am Dienstag gegen 17.20 Uhr aus dem Verkehr. Und staunten nicht schlecht, als sie auf den abgelaufenen Führerschein des Mannes blickten.

Auch das Verfallsdatum seiner gesetzlich vorgeschriebenen sogenannten Berufskraftfahrer-Qualifizierung war überfällig. Alle fünf Jahre müssen Lkw- oder Busfahrer diese verlängern und Nachweise darüber einreichen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter-Experte warnt vor krassem Temperatursturz – „Alarm!“

Hunde gerettet: Tiere erlebten unfassbares Leid – Bilder schockieren

• Top-News des Tages:

Meghan Markle bricht mit eiserner Royal-Regel – Experte entsetzt

Netflix-Schock: Für einige Kunden könnte es bald sehr teuer werden

-------------------------------------

Der 40 Jahre alte Busfahrer war sehr zuverlässig. Im Fahrtenbuch hatte er seine Fahrten und auch seine Pausen genauestens festgehalten, sodass es für die Polizei ein Leichtes war, ihm etliche Fahrten ohne Fahrerlaubnis nachzuweisen.

A1: Passagiere wollten zum Flughafen fahren

Wer bei der ganzen Aktion auch noch in die Röhre schaute? Na, die Reisenden in dem Bus. Eigentlich wollten sie mit dem Bus aus Mannheim zu einem Flughafen fahren - doch die Polizei machte der Weiterfahrt einen Strich durch die Rechnung.

-------------------------

Das kostet Fahren ohne Führerschein:

  • Hast du deinen Führerschein nur vergessen, bist aber im Besitz einer Fahrerlaubnis kostet dich das 10 Euro
  • Fährst du trotz Fahrverbot, bekommst du mindestens zwei Punkte

---------------------------

Busunternehmen sucht sofort Ersatzfahrer

Schnell musste das Busunternehmen einen Ersatzfahrer mit gültigem Führerschein finden. Auf das Unternehmen, aber auch auf weitere Unternehmen, für die der Fahrer in der Zeit hinterm Steuer saß, kommen nun weitere Verfahren hinzu, weil sie den Fahrer auf Reisen schickten.

+++ Hund: Besitzer aus Gelsenkirchen sucht sein Tier – dann hat er einen Schock +++

Busunternehmen müssen Lizenzen der Fahrer überprüfen

Denn laut Straßenverkehrsgesetz sind Busunternehmen dazu verpflichtet, die Lizenzen der Fahrer zu überprüfen. Ob die Passagiere ihren Flug noch bekommen haben, ist nicht bekannt.

Doch der Bus ist nicht der einzige, der von der Polizei bei einer Kontrolle aus dem Verkehr gezogen wurde. Immer wieder machen Beamte brisante Funde auf deutschen Straßen. Zuletzt sorgte ein Schulbus in Mülheim für Aufregung, weil er dringend mal wieder eine Werkstatt von innen sehen müsste. >>> lies hier die ganze Geschichte dazu.

(js)

 
 

EURE FAVORITEN