Dortmund

Auto kracht gegen Hauswand in Dortmund - Tacho stand bei 60 km/h in einer Tempo-30-Zone

In Dortmund ist ein Auto gegen eine Hauswand gekracht.
In Dortmund ist ein Auto gegen eine Hauswand gekracht.
Foto: IDANewsMEdia

Dortmund. In Dortmund ist am Donnerstagnachmittag ein VW Golf ohne zu bremsen frontal in ein Haus an der Rybnikstraße gefahren.

Nach Informationen von DER WESTEN ist der Tacho des Fahrzeugs bei 60 km/h stehen geblieben - in einer Tempo-30-Zone. Der Golf ist nach Angaben der Polizei mit hoher Geschwindigkeit durch die Straße Grunewald gefahren.

Der Fahrer (26) musste durch die Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Er wurde ins Krankenhaus auf die Intensivstation gebracht. Genauere Angaben zu seinen Verletzungen sind derzeit nicht möglich.

Die Ursache des Unfall ermittelt die Polizei nun. Für eine Anwohnerin kommt der Unfall nicht überraschend, weil in der Straße häufig schneller gefahren werde als erlaubt. Sie äußerten gegenüber DER WESTEN: „Wir warten beinahe täglich darauf, dass hier einer vorbraust.“(fb)

EURE FAVORITEN

Weitere interessante Artikel