Anti-Schalke-Spruch neben Bahnlinie in Dortmund gesprüht

Die Gruppe hat auf einer Fläche von 20 Quadratmetern eine Betonwand mit Farbe beschmiert.
Die Gruppe hat auf einer Fläche von 20 Quadratmetern eine Betonwand mit Farbe beschmiert.
Die Bundespolizei hat am Sonntagmorgen vier Männer erwischt, die einen Spruch gegen den ungeliebten FC Schalke an die Betonwand neben der S-Bahnlinie in Dortmund-Dorstfeld gesprüht hatten. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Dortmund. Beamte der Bundespolizei haben am frühen Sonntagmorgen am S-Bahn Haltepunkt Dorstfeld-Süd vier Farbschmierer (20/21/22/24) nach begangener Sachbeschädigung vorläufig festgenommen. Laut Angaben der Bundespolizei hatte die Gruppe auf einer Fläche von 20 Quadratmetern eine Betonwand mit Farbe beschmiert.

Das Quartett hatte in den Farben Schwarz und Weiß die Betonwand beschädigt. Sie sprayten “ANTI GE!”, “Tod und Hass dem S04″ sowie “nur der BVB” an die Mauer. Mit dem Tatvorwurf konfrontiert, verweigerten die in Dortmund wohnenden Männer die Aussage.

Schaden auf 1000 Euro geschätzt

Die Bundespolizei sicherte am Tatort Spuren und umfangreiches Beweismaterial. Gegen die vier jungen Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Der entstandene Schaden beläuft sich nach Schätzung der Bundespolizei auf 1000,- Euro.

 
 

EURE FAVORITEN