Dortmund

Angriff auf Parkdeck in Dortmund: Jugendliche (16) ersticht Mädchen (15)

Foto: dpa

Dortmund. In Dortmund endete ein Streit am Freitag mit dem tragischen Tod eines Mädchens. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, kam es auf dem Parkdeck am Bahnhof in Dortmund-Hörde am Freitagabend gegen 23 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 16-Jährigen und einer 15-Jährigen. Beide kamen aus Dortmund.

„Der Streit begann zunächst verbal, wurde dann körperlich und endete letztlich in dem tödlichen Angriff“, sagt der zuständige Dortmunder Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel im Gespräch mit DER WESTEN

Mädchen aus Dortmund wohl mit Messer erstochen

Das Mädchen erlitt bei der Auseinandersetzung eine Stichverletzung. Polizei und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass die 15-Jährige mit einem Messer angegriffen wurde. Absolute Sicherheit herrsche aber noch nicht.

Angerückte Retter brachte sie nach dem Angriff in ein Krankenhaus, wo die 15-Jährige aber trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Polizei verbietet Kurden-Demo in Dortmunder Nordstadt: „Konkrete Gefahren für Sicherheit und Ordnung“

Achtung Lebensgefahr: Seen und Teiche sind zugefroren - und können zur tödlichen Falle werden

• Top-News des Tages:

WDR-Kultmoderatorin Sabine Heinrich plaudert in TV-Sendung ein pikantes Geheimnis aus

Essener Tafel: Warum Oberbürgermeister Kufen den Aufnahme-Stopp für Ausländer verteidigt

-------------------------------------

Warum es zu dem Streit kam, ist laut Staatsanwaltschaft noch völlig unklar. Die 16-Jährige Angreiferin wurde festgenommen. „Ihre Anwältin hat uns mitgeteilt, dass sie vorerst keine Aussage machen will“, so Schulte-Göbel. Eine Mordkommission soll nun die Hintergründe der Tat ermitteln. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen