Angreifer würgt und betatscht Frau auf Kampstraße

Eine 24-jährige Frau ist am frühen Mittwochmorgen auf der Kampstraße Opfer eines sexuellen Übergriffs geworden. Ein Unbekannter packte sie am leerstehenden Karstadt-Technikhaus von hinten, würgte sie und fasste sie in ihren Intimbereich. Als die Frau sich wehrte, wurde er noch brutaler.

Dortmund. Der Angreifer hatte der Frau, die auf dem Weg zur Arbeit war, offenbar in einem Seiteneingang des leerstehenden Technikhauses aufgelauert. Als sie die Stelle gegen 3.50 Uhr passierte, griff er die Frau von hinten an und würgte sie. Er rang sie zu Boden. "Während er sie festhielt, fasste er die 24-Jährige unter ihrer Kleidung im Intimbereich an", schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die Frau wehrte sich - doch das unterband der Angreifer, indem er ihr ins Gesicht schlug. Erst als sie um Hilfe schrie, ließ er von ihr ab. Er entriss ihr die Handtasche und flüchtete in Richtung Westen. "Die Handtasche fanden Polizeibeamte anschließend in einem Mülleimer auf der Hansastraße", so die Polizei. "Möglicherweise flüchtete der Täter also über diese."

So beschreibt das Opfer den Angreifer

Nun sucht die Polizei nach dem Täter. Das Opfer beschreibt ihn wie folgt:

  • ca. 20 bis 30 Jahre alt
  • ca. 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • schlank
  • schwarze oder dunkelbraune mittellange Haare, die nach oben gegelt waren, die Seiten waren kürzer geschnitten.
  • Er trug eine dunkle Jacke mit Reißverschluss, Knöpfen und einer Kapuze - möglicherweise eine Regenjacke -, darunter einen grünen Pullover sowie eine dunkle Hose, vermutlich eine Jeans.
Hinweise an die Polizei, Tel. (0231) 132 74 41.

EURE FAVORITEN