Amy Macdonald kommt zur Phoenixsee-Flutung

Beim großen Fest am Phoenixsee zur Flutung am 1. Oktober wird als Top-Act gegen 20.30 Uhr die schottische Sängerin Amy Macdonald auftreten
Beim großen Fest am Phoenixsee zur Flutung am 1. Oktober wird als Top-Act gegen 20.30 Uhr die schottische Sängerin Amy Macdonald auftreten
Foto: Agentur

Dortmund. Beim großen Fest am Phoenixsee zur Flutung tritt am 1. Oktober neben Comedian Atze Schröder die schottische Sängerin Amy Macdonald als Top-Act auf. Zur Eröffnung spielen Dortmunds Philhamoniker Händels „Wassermusik“.

Am 1. Oktober wird der Phoenixsee offiziell geflutet. Den Veranstaltunsgsauftakt bildet ein Festakt. Er beginnt um 15 Uhr und wird musikalisch umrahmt von den Dortmunder Philhamonikern, die unter Leitung des Generalmusikdirektors Jac van Steen - passend zum Anlass - u.a. die „Wassermusik“ von Georg Friedrich Händel erklingen lassen. Die „Illo tempore“ Ballet Company unter der Leitung von Alexandru Fotescu tritt hierzu mit einer entsprechenden Choreografie auf. Die Gäste des Festaktes werden begrüßt vom Dortmunder Oberbürgermeister Ullrich Sierau.

Seeseits vor der Hörder Burg hat die Phoenixsee Entwicklungsgesellschaft die Fläche aufbereitet (Pflasterung usw.). Künftig können hier mit direktem Blick zum Hafen und der Veranstaltungsinsel Besucher des Sees flanieren und sich einen Eindruck vom Seeareal verschaffen.

Überdacht und vielfältig

Am Freitag dient die ca. 31.000 Quadratmeter große Fläche als Veranstaltungsmittelpunkt. Mit Blick auf möglicherweise ungünstige Witterungsverhältnisse wird für rund 6.000 Besucher eine überdachte Fläche vorgehalten. Bei gutem Wetter finden Hubschrauberrundflüge über die Gelände Phoenix Ost und West statt. Auf der Veranstaltungsfläche ist für das Catering durch verschiedene Anbieter gesorgt. Der Veranstalter verspricht familiengerechte Preise.

Auf der Bühne gibt es ein Programm u.a. mit Show-Vorführungen der Dortmunder Airport-Feuerwehr. Und auch die „kleinen“ Gäste kommen bei Kinderattraktionen auf ihre Kosten.

Anreise

Die Dortmunder Stadtwerke rechnen bei der Seeflutung mit zahlreichen Besuchern. Viele davon werden mit der Stadtbahnlinie U41 bis zur Haltestelle »Hörde Bahnhof« fahren und von dort aus den kurzen Fußweg zurücklegen. Mit Blick auf die angespannte Parkraumsituation rund um das Veranstaltungsgelände rät DSW21 allen Gästen, darüber hinaus die kostenlosen Shuttle-Busse zu nutzen. Sie fahren von den Parkplätzen Phoenix West, Westfalenhallen P 6 und Dortmund Airport P 3 zum Veranstaltungsgelände. Selbstverständlich können die Besucher auf den jeweiligen Parkplätzen ihren Pkw kostenfrei abstellen.

Seeparty mit Atze Schröder und Amy Macdonald

Das Bühnenprogramm auf der Seeinsel startet um ca. 17 Uhr mit der Sven West-Band, einer Coverband, die schon mit Xavier Naidoo, Bryan Ferry oder Udo Lindenberg gemeinsam aufgetreten ist. Rock und Pop der 80-er, 90-er und natürlich die Partykracher von heute. Gegen 17.45 schaut ein Original aus Essen-Kray 'rein: Atze Schröder kommt zu einem Kurzauftritt vorbei. Im Anschluss spielt die Münchner Formation „Power Percussion“, die auch mit ihrer Lichtshow beeindrucken will.

Als Top-Act des Abends steht (ungefähr) ab 20.30 Uhr Amy Macdonald auf der Bühne. Neben ihrem Debütalbum „This is the life“ wird sie auch Songs aus ihrem aktuellen Album „A curious thing“ spielen.

Nach dem Konzert wird eine aufwändige Lasershow den See, die Hörder Burg und den Himmel über Dortmund illuminieren.