Dortmund

Aldi in Dortmund: Discounter testet DIESEN leckeren Service in der Ruhrpott-Stadt

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen

Dortmund. Was für einen Service bietet Aldi in Dortmund denn da an?

Aldi in Dortmund hat einen ganz besonderen Leckerbissen für seine Kunden parat. Im Raum Dortmund wird Aldi Nord eine Kooperation mit lokalen Bäckereibetrieben testen. Davon berichtet die „Lebensmittel Zeitung“. Aldi Süd tut dies bereits schon länger.

Aldi in Dortmund wagt etwas Neues

Insgesamt elf Artikel der Bäckerei Grobe soll es in dem Sortiment des Discounter-Riesen geben. Das Angebot wird dabei als „traditionelles Bäckerhandwerk aus Deiner Region“ beschrieben.

----------------

Weitere Nachrichten aus Dortmund:

Dortmund: Eklat am Ehrenmal! Rechtsextremer greift Journalist an

Dortmund: Polizei zieht Wohnanhänger aus dem Verkehr – was sie dann sehen, ist unglaublich

Dortmund: Menschen hören Schüsse und wählen den Notruf – Polizei steht nun vor Rätsel

-----------------

Aldi verkauft zum Beispiel Käsebrötchen für 1,09 Euro oder ein Kilo „Große 1905“-Brot für einen Preis von 3,79 Euro. „Die Nachfrage nach Produkten regionaler Anbieter hat sich in der jüngsten Vergangenheit noch einmal erhöht, so dass wir uns freuen, unseren Kunden dieses Angebot machen zu können“, wird Aldi von der „Lebensmittel Zeitung“ zitiert.

----------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht-Discount: 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit
  • Der größte Konkurrent in Deutschland ist Lidl
  • Wöchentlich erscheint ein Prospekt mit Angeboten

---------------

Aldi in Dortmund: Leipzig testet ebenfalls

Das Unternehmen testet damit etwas, was es bei Aldi Süd schon in vielen Filialen gibt. Das Standardsortiment bleibt, die Artikel werden zusätzlich angeboten. Bei Aldi Süd wurden rund 1.000 Märkte von 44 regionalen Bäckern beliefert (Stand Februar).

Vielleicht etabliert sich dieses Angebot ja auch bei Aldi Nord. In Leipzig wird es ebenfalls getestet. (cf)