A45 in Dortmund wird über Ostern gesperrt - für zwölf Tage

Ab dem 28. März kommt es zu Einschränkungen auf der A 45.
Ab dem 28. März kommt es zu Einschränkungen auf der A 45.
Foto: Knut Vahlensieck
Wegen Bauarbeiten an Hochspannungsleitungen wird die Autobahn 45 zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Witten und Dortmund-Süd für zwölf Tage gesperrt.

Dortmund. In den Osterferien wird die A45 bei Dortmund für zwölf Tage in beide Richtungen gesperrt. Der Grund für die Vollsperrung der Strecke zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Witten und der Anschlussstelle Dortmund-Süd sind Arbeiten an Hochspannungsleitungen, wie die Bezirksregierung Arnsberg am Montag mitteilte. Umleitungen werden ausgeschildert.

Der Netzbetreiber Amprion hat unter anderem neue Masten errichtet und muss nun die Leitungen über der Autobahn austauschen und neu spannen. Die Arbeiten sind Teil des Netzausbaus, bei dem auch eine in der Nähe liegende Umspannanlage für höhere Spannungen umgerüstet werde, sagte ein Amprion-Sprecher. Die aus Sicherheitsgründen notwendige Sperrung nutzt der Landesbetrieb Straßen.NRW für Fahrbahnreparaturen, Arbeiten an den Schutzplanken und Grünpflege.

Bereits ab 21 Uhr am Samstag den 28. März kommt es auf dem sieben Kilometer langen Teilstück zu Einschränkungen. Tags darauf (29. März) ab 5.00 Uhr früh sind dann alle Fahrstreifen gesperrt. Zwölf Tage später, am Freitag den 10. April, soll die Autobahn ab 5 Uhr dann wieder befahrbar sein. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN