Dortmund

A45 in Dortmund: Autofahrer rasen über Autobahn – sie können nicht fassen, was ihnen entgegenkommt

Auf der A45 trauten Autofahrer ihren Augen nicht, als sie recht ungewöhnliche Verkehrsteilnehmer sahen. (Symbolbild)
Auf der A45 trauten Autofahrer ihren Augen nicht, als sie recht ungewöhnliche Verkehrsteilnehmer sahen. (Symbolbild)

Dortmund. Nanu, was ist das denn plötzlich? Das dürften sich am frühen Donnerstagabend gleich mehrere schockierte Autofahrer auf der A45 bei Dortmund gefragt haben.

Entgegen der Fahrrichtung schnellte ihnen ein für die A45 ziemlich ungewöhnlicher Verkehrsteilnehmer entgegen.

A45 bei Dortmund: Ungewöhnlicher Verkehrsteilnehmer verwirrt Fahrer auf der Autobahn

Mehrere Autofahrer wählten daher den Polizeinotruf und berichteten den Beamten von einem „Geister-Ritt“: Ein allem Anschein nach herrenloses Pferd galoppierte zwischen den Autos über den Asphalt. In schnellem Tempo trabte es auf die A2 zu.

Um den ungewollten Ausritt vorzeitig zu beenden und Unfälle zu vermeiden, sperrten die Beamten umgehend die A45 bei Dortmund ab.

Polizei fängt Pferd gemeinsam mit Verkehrsteilnehmern ein

Wie sich herausstellte, vermisste die Besitzerin bereits ihr gerade erst erworbenes Tier. Es war anscheinend kurz nach der Verabschiedung von seinem vorigen Besitzer aus seinem Anhänger hinausgesprungen und dann auf die Autobahn galoppiert.

--------------------

Mehr Themen:

Familienvater aus NRW fährt über die Autobahn – plötzlich schießt ihm ein Teenager (16) in den Kopf

„Bares für Rares“-Händler Fabian Kahl zeigt sein Schloss – unfassbar, was im Treppenhaus steht

Queen Elizabeth II.: Jetzt kommt DAS heraus – die Königin und Prinz Philip sind ...

--------------------

Um den entlaufenen Vierbeiner wieder einzufangen, bildete sie gemeinsam mit der Polizei sowie weiteren tierfreundlichen Verkehrsteilnehmern im Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest mit Seilen einen Kreis.

Keine Verletzten bei „Geister-Ritt“

Es gelang ihnen so, dem stürmischen Ritt ein Ende zu setzen und das Pferd soweit zu beruhigen, dass es sich zurück in den Anhänger führen ließ. Der ungeplante „Ausritt“ hatte insgesamt 44 Minuten gedauert.

+++Verbotene Corona-Demo in Essen: Teilnehmer widersetzen sich der Polizei – das droht ihnen nun+++

Verletzt wurde bei dem „Geister-Ritt“ zum Glück niemand. Die Autobahn wurde anschließend wieder für den (Fahrzeug-)Verkehr freigegeben. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN