Bochum

A40: Polizei kontrolliert Fahrerin aus Essen – dann redet sie sich um Kopf und Kragen

Bochum. Für eine 33 Jahre alte Frau aus Essen endete eine Fahrt über die A40 am Mittwoch nicht nur mit einer Panne, sondern auch mit jeder Menge Ärger.

Eine Polizeistreife bemerkte den liegen gebliebenen Wagen der Frau auf dem Seitenstreifen der A40 in Richtung Dortmund zwischen Bochum-Stadion und Bochum. Die Frau saß laut Polizei Dortmund noch am Steuer ihres Wagens, als die Beamten sie ansprachen.

Offenbar hatten technische Probleme zu der Autopanne geführt. Doch als die Polizisten die 33-Jähriger überprüften, kam noch viel mehr zum Vorschein.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Clan-Mitglieder schlagen 17-Jährigen brutal zusammen – Innenminister schaltet sich ein

Bochum: 31-Jähriger verstirbt nach Badeunfall in der Ruhr – Polizei mit deutlicher Warnung

• Top-News des Tages:

„Sea-Watch 3“-Kapitänin Carola Rackete: Was passiert mit der Spenden-Million?

Frau hat einen Tinnitus: Was der Arzt in ihrem Ohr entdeckt, ist erschreckend

-------------------------------------

A40: Frau fährt ohne Führerschein, bekifft, mit gestohlenem Kennzeichen

Die 33-Jährige hatte keinen Führerschein. Und hat auch nie einen besessen, wie sie den Beamten gegenüber ehrlicherweise zugab. Dann fing sie an, noch mehr auszuplaudern.

Sie sei schon öfter mit dem Auto gefahren, obwohl sie das nie durfte. Darüber hinaus habe sie – wie sie selbst angab – noch Marihuana geraucht, bevor sie am Mittwoch losgefahren war. Den Joint versteckte sie gar nicht erst, er lag direkt neben ihr im Aschenbecher des Autos.

Ein Drogentest bestätigte ihre Angaben.

Polizei findet noch mehr

Damit nicht genug: Die Kennzeichen der Essenerin waren gestohlen. Genauso wie ein weiteres Paar Nummernschilder, das die Polizei im Kofferraum des Autos fand. Der Wagen selbst war gar nicht zugelassen.

+++ Unfall auf A40: Mehrere Kilometer Stau nach Lkw-Unfall +++

Auf die 33-Jährige kommt nun ein Strafverfahren zu: Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls an Kraftfahrzeugen, des Kennzeichenmissbrauchs, des Fahrens ohne Führerschein und wegen weiterer Delikte. (jg)

 
 

EURE FAVORITEN