A4: Schwerer Unfall! Beifahrer wird aus Fahrzeug geschleudert

Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der A4 Richtung Köln ein schwerer Unfall. (Symbolbild)
Am Mittwochmorgen ereignete sich auf der A4 Richtung Köln ein schwerer Unfall. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Stefan Puchner/dpa | Stefan Puchner

Am Mittwochmorgen hat es auf der A4 einen schweren Verkehrsunfall gegeben.

Dabei waren drei Personen involviert, die sich am Morgen auf der A4 auf dem Weg Richtung Köln befanden.

A4: PKW-Fahrer wollte LKW-Fahrer überholen

Laut Zeugenaussagen soll ein 55-jähriger Lkw-Fahrer aus Siegen gegen 7.30 Uhr mit seinem Pritschenwagen auf dem rechten Fahrstreifen der A4 in Richtung Köln unterwegs gewesen sein.

--------------------------------------------------------------------

Das ist die A4:

  • ist nach den Bundesautobahnen 7,3 und 1 die viertlängste Autobahn in Deutschland
  • sie verläuft von der niederländischen Grenze bei Aachen über Köln, Bad Hersfeld, Erfurt, Jena, Chemnitz und Dresden bis zur polnischen Grenze in Görlitz
  • sie ist rund 616 Kilometer lang
  • gebaut wurde sie am 4. Dezember 1938

--------------------------------------------------------------------

Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer versuchte den Lkw-Fahrer zu überholen, was aber scheiterte und mit schweren Konsequenzen endete.

++++ A43 bei Herne (NRW): Vollsperrung! Auch mehrere Bahnlinien sind betroffen ++++

A4: LKW-Fahrer überschlug sich mehrmals

In Höhe der Talbrücke versuchte der Pkw-Fahrer, den Lkw-Fahrer zu überholen. Jedoch streifte der 44-Jährige aus Siegen den Lkw aus bisher ungeklärter Ursache während des Überholmanövers.

Daraufhin geriet der Lkw-Fahrer ins Schleudern und kollidierte mit der Schutzplanke. Das Führerhaus des Lastwagens riss ab und überschlug sich mehrmals. Dabei wurde der 24-jährige Beifahrer aus dem Wagen geschleudert.

--------------------------------------------------------------------

Mehr News zur A4:

A40 bei Duisburg: Weltkriegsbombe gefunden! Komplette Fahrbahn wird gesperrt

A2 bei Hamm: Lkw brennt völlig aus – Feuerwehr mit Großeinsatz

A1: Polizei macht nach Porsche-Unfall pikanten Fund auf der Fahrbahn

--------------------------------------------------------------------

A4 für etwa vier Stunden gesperrt

Alle drei Verkehrsteilnehmer wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Während der schwer verletzte Beifahrer und der Pkw-Fahrer mit Rettungswagen abgeholt wurden, musste der ebenfalls schwer verletzte Lkw-Fahrer mit einem Hubschrauber geflogen werden.

++++ A1, A3, A4 und A45 in NRW: „Die Älteren erinnern sich“ – auf Autobahnen wird etwas erwartet, was es gefühlt ewig nicht mehr gab ++++

Für die Unfallaufnahme sowie die Bergungsarbeiten wurde die A4 in Richtung Köln für etwa vier Stunden gesperrt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Schaden liegt nach Einschätzung der Polizei bei rund 40.000 Euro. (ali)