A 45 in Dortmund ist wieder freigegeben

Die Sperrung der A 45 wurde nach fast drei Wochen wieder aufgehoben.
Die Sperrung der A 45 wurde nach fast drei Wochen wieder aufgehoben.
Foto: Knut Vahlensieck
Nach knapp drei Wochen Sperrung ist die Autobahn 45 in Dortmund wieder frei für den Verkehr. Kurz vor zwölf Uhr rollte der Verkehr wieder Richtung Frankfurt, kurz darauf auch in Richtung Oberhausen.

Dortmund.. Die Sperrung der A 45 bei Dortmund ist beendet. Das gab der Landesbetrieb Straßen NRW am Sonntag Mittag bekannt. "Wir geben gerade frei", sagte eine Sprecherin kurz vor zwölf Uhr im Gespräch mit DerWesten. "Der Verkehr Richtung Frankfurt am Main fließt schon wieder, ab zwölf Uhr ist dann auch die Spur Richtung Oberhausen frei. "

Wegen eines plötzlich aufgetretenen Tagesbruches war die A 45 seit Mitte Januar gesperrt. Betroffen war der Bereich zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund-Süd und Dortmund/Witten. Die dort entdeckten 80 Hohlräume unter der Autobahn wurden mit 800 Tonnen Zementgemisch gefüllt.

NRW-Verkehrsminister Harry K. Voigtsberger dankte Straßenbauverwaltung und Baufirmen für ihre Arbeit - und den Autofahrern für ihre Geduld: "Alle haben mit Hochdruck in Tag- und Nachtschichten gearbeitet. Gleichzeitig haben sich die Autofahrerinnen und Autofahrer flexibel auf die Sperrung eingestellt", erklärte er.

Zuletzt hatte ein Sprecher von Straßen NRW gesagt, ab Freitag werde sukzessive die Baustelle abgebaut. Am Samstag sollten dann die Abschluss- und Aufräumarbeiten starten, bei denen die Fahrbahnoberfläche gereinigt und gefräst werden sollte. Die schlechten Witterungsbedingungen mit Frost und satten Minusgraden hatten jedoch die Arbeiten erschwert.

Abgeschlossen sind die Arbeiten mit der Freigabe allerdings noch nicht. Sobald die Temperaturen es zulassen, soll in Nachtarbeiten die Fahrbahndecke abgefräst und neu asphaltiert werden. Bis dahin gilt auf dem betroffenen Streckenabschnitt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 km/h.

 
 

EURE FAVORITEN