800 freie Stellen in Thier-Galerie

Der erste Job in der Thier-Galerie ist an Daniela Berkemeyer (Assistent Center Management) vergeben. Am Dienstag stellten Vertreter der Agentur für Arbeit und des Jobcenter das Programm vor, mit dem noch weitere 800 Mitarbeiter eingestellt werden sollen. Foto: Franz Luthe
Der erste Job in der Thier-Galerie ist an Daniela Berkemeyer (Assistent Center Management) vergeben. Am Dienstag stellten Vertreter der Agentur für Arbeit und des Jobcenter das Programm vor, mit dem noch weitere 800 Mitarbeiter eingestellt werden sollen. Foto: Franz Luthe
Foto: WR/Franz Luthe

Dortmund.. Verkäufer(innen), Kassierer(innen), Kommissionierer und Lagerarbeiter: Rund 800 freie Stellen sind für die den Einkaufspalast Thier-Galerie zu vergeben. Ein erster Posten ist bereits besetzt – im Management.

Daniela Berkemeyer heißt die erste Angestellte der Thier-Galerie. Ab Mai wird sie dort als Assistentin im Management der ECE tätig sein. Rund 800 weitere freie Stellen sind in dem Einkaufsplalast zu vergeben.

Eröffnung am 15. September

„Am 15. September um 8 Uhr wird das neue Dortmunder Shopping-Center von der ECE seine Türen öffnen“, kündigt Center-Manager Alexander Crüsemann an. Schon jetzt läuft die Personalgewinnung für insgesamt rund 150 Unternehmen bei der Agentur für Arbeit Dortmund und dem Jobcenter Dortmund auf Hochtouren.

So konnte jetzt die 29-jährige Bürokauffrau und Handelsfachwirtin Daniela Berkemeyer vom Team „jobquar-THIER“, das die Agentur für Arbeit Dortmund und das Jobcenter Dortmund extra gemeinsam ins Leben gerufen haben, als erste Stellenbesetzung vermeldet werden. Insgesamt acht Mitarbeiter kümmern sich dort um die passende Besetzung der rund 800 Stellen, die in der Thier-Galerie zu besetzen sind.

Enorme Chance

„Die Thier-Galerie ist eine enorme Chance für den lokalen Arbeitsmarkt in Dortmund“, betont Arbeitsagenturchef Stefan Kulozik. Der Handel biete vielseitige und attraktive Perspektiven für Arbeitsuchende. Die Agentur habe einen „Alleinauftrag“ für die Besetzung der Stellen und bereits 5000 mögliche Kandidaten identifiziert. Natürlich würden auch externe Bewerbungen gerne angenommen, betonte Kulozik auf Nachfrage.

Frank Neukirchen-Füsers, Geschäftsführer des Jobcenters Dortmund, spricht die Chancen für Berufsrückkehrerinnen an. Davon gebe es in Dortmund 7000. Mit dem Jugendamt arbeite man frühzeitig an einer garantierten Kinderbetreuung für dieses Klientel. Das Jobcenter helfe auch bei der Bewerbung durch elektronische Medien, wie sie heute erwartet würden. Neukirchen Füsers: “Ich hoffe, dass wir möglichst viele Stellenangebote auch mit Dortmunder Bewerbern besetzen können.“

Gutes Angebot

Agentur-Projektleiter Jürgen Koch: „Wir haben sehr frühzeitig geschaut, wie viele Arbeitslose und Arbeitsuchende Berufserfahrung im Handel mitbringen.“ Diesen Menschen sei bereits ein gutes Angebot gemacht worden, um ihre Kenntnisse aufzufrischen. Derzeit nehmen rund 250 Frauen und Männer an einer Qualifizierung teil und verbessern damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt und auf eine Stelle in der Thier-Galerie.

Arbeitsuchende können sich über Stellenangebote unter www.thier-galerie.de (>Jobs) sowie in den Online-Netzwerken facebook und Xing unter dem Suchbegriff „jobquarTHIER“ informieren. Kontakt: jobquarTHIER, Steinstraße 39, 44147 Dortmund, Raum 1.073, 1. Etage. Hotline: 0231/842-24 11.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen