420 Vorschläge für Blitz-Marathon in Dortmund und Lünen

Am 3. Juli führt die Polizei in NRW den zweiten Blitz-Marathon durch. Foto: Ute Gabriel
Am 3. Juli führt die Polizei in NRW den zweiten Blitz-Marathon durch. Foto: Ute Gabriel
Foto: WAZ
Am 3. Juli wird die Polizei ihren zweiten Blitz-Marathon in NRW durchführen. Im Vorfeld hatten die Behörden die Bürger aufgerufen, Vorschläge einzusenden. Die Polizei wertet die Einsendungen nun aus und wird am 29. Juni bekanntgeben, wo geblitzt wird.

Dortmund. Am 3. Juli, ab 6 Uhr, sollten eilige Autofahrer lieber mit einem Lächeln im Gesicht rasen – denn die Wahrscheinlichkeit „geblitzt“ zu werden, ist hoch. Die Polizei führt an dem Tag ihren zweiten „Blitz-Marathon“ durch. Um 6 Uhr geht es los. Im Vorfeld hatten die Behörden die Bevölkerung gebeten, Vorschläge für Stellen zu machen, an denen geblitzt werden soll – mit Erfolg.

Die Dortmunder Polizei freut sich über insgesamt 420 Vorschläge für die Blitzaktion in Dortmund und Lünen, die per Mail oder telefonisch eingegangen sind. Im Laufe des Mittwoch werden die Bürger-Wünsche ausgewertet und in Listen erfasst.

Die meistgenannten Stellen liegen in Bereich von Schulen, Kindergärten oder Wohngebieten. Die Polizei wird eine Top -Liste erstellen und dann beim „Blitzmarathon II“ in den ausgewählten Straßen präsent sein. Die genauen Standorte werden dann am Freitag, 29. Juni, bekanntgeben. Unter www.24h-Blitz-Marathon.de sind die Stellen auch im Internet abrufbar.