Seifenkisten-Rennen am Schweriner Berg abgesagt

Es wird nichts mit dem großen Seifenkisten-Rennen am 13. September. Die Veranstaltung am Schweriner Berg wurde abgesagt, wie Initiator Birger Wunderlich am Mittwoch bestätigte. Doch es soll einen neuen Anlauf geben. Dabei helfen soll ein Verein.

Castrop-rauxel.. Aufgeschoben, aber nicht aufgehoben: Es wird nichts mit dem großen Seifenkisten-Rennen am 13. September den Schweriner Berg herunter. Das bestätigte Ideengeber Birger Wunderlich am Mittwoch. Einen neuen Anlauf soll es im Jahr 2016 geben.

Nur vier Anmeldungen

Am Dienstagabend einigten sich die Hauptinitiatoren Birger Wunderlich von der Bluebox-Medienagentur, Bernhard Kampe vom gleichnamigen Autohaus und Daniel Lohbeck von BMW Procar Automobile darauf, den Termin auf September 2016 zu verschieben. Um das ganze Spektakel auf sichere und verlässliche Füße zu stellen, soll ein Verein gegründet werden.

"Wir waren zu schnell getaktet, viele Vereine, mit denen wir gesprochen haben, würden sich gerne mit einer eigenen Seifenkiste an dem Rennen beteiligen, schaffen es aber zeitlich einfach nicht", erklärte Wunderlich. So habe es zum Beispiel nur ganze vier Anmeldungen fürs Spaßfahren gegeben. Wunderlich verhehlte allerdings auch nicht, dass man sich ein stärkeres Engagement von Sponsoren gewünscht hätte.

Hohe Auflagen

Die Auflagen für das Seifenkisten-Rennen, dessen Hauptpart professionelle Fahrer übernommen hätten, waren allerdings auch hoch. "Trotzdem wären wir daran nicht gescheitert", zeigte sich Bernhard Kampe überzeugt. "Mit einem Verein haben wir ganz andere Möglichkeiten," verdeutlichte Wunderlich. Viele Leute hätten auch bereits Interesse fürs Mitmachen signalisiert.

Am Freitag, 3. Juli, laden die Initiatoren um 19 Uhr zu einem für alle Interessierten offenen Treffen in der Bluebox im Erin-Park ein.

EURE FAVORITEN