Prominente Unterstützung für die EvK-Geburtshilfe

Die Geburtshilfe des Evangelischen Krankenhauses Castrop-Rauxel soll zum nächsten Jahr geschlossen werden. Unterstützung bekommen die Mitarbeiterinnen nun von einem Bundestagsabgeordneten der SPD. Frank Schwabe sprach sich öffentlich bei Facebook für die Geburtshelferinnen aus.

Castrop-rauxel. Kampflos wollen die Mitarbeiterinnen der Geburtshilflichen Abteilung des Evangelischen Krankenhaues (EvK) die Schließung ihrer Station nicht hinnehmen. Am Samstag sammelten sie am Lambertusplatz weiter Unterschriften zum Erhalt der Geburtshilfe, die zum 1. Januar 2016 dicht gemacht werden soll.

Prominente Unterstützung bekamen sie vom heimischen SPD-Bundestagsabgeordneten (MdB) Frank Schwabe. Er schrieb im sozialen Netzwerk Facebook:

Ich bedaure, dass die Geburtsstation des EVK Castrop-Rauxel, auf der gerade erst unsere Tochter geboren wurde,...

Posted by Frank Schwabe on Saturday, August 1, 2015

EURE FAVORITEN