Mysteriöser Tod: E-Bike-Fahrer stürzt in Graben und stirbt

Der Mann war auf einem E-Bike unterwegs. (Symbolbild)
Der Mann war auf einem E-Bike unterwegs. (Symbolbild)
  • Ein 74-Jähriger stürzte während einer Radtour in einen Straßengraben
  • Der Sturz an sich war jedoch nicht tödlich
  • Ein Fremdverschulden ist unwahrscheinlich

Coesfeld. Tragisches Ende einer Radtour. Ein 74-jähriger E-Bike-Fahrer stürzte am Sonntagnachmittag auf der Sandstraße in Nordkirchen-Capelle in einen Straßengraben. Trotz Wiederbelebungsversuchen durch die Sanitäter verstarb der Mann noch vor Ort.

Erste Ermittlungen der Polizei ergaben jedoch, dass der Sturz nicht tödlich war. Auch für ein Fremdverschulden gab es vor Ort keine Hinweise. Die Ermittlungen dauern an. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen