Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt

Foto: dapd

Castrop-Rauxel.. Es sieht gut, wirklich gut auf dem Arbeitsmarkt in Castrop-Rauxel aus. So sank die Arbeitslosenquote, die im April noch bei 9,8 Prozent lag, im Monat Mai auf 9,4 %.

Claudia Schütte, Geschäftsstellenleiterin der Agentur für Arbeit: „Der Trend hat sich positiv fortgesetzt. Es ist außerordentlich erfreulich, dass die Zahl so deutlich runtergegangen ist.“ Und das gilt querbeet für alle Bereiche, so Schütte weiter: „SGB III und SGB II profitieren davon und auch die U 25er und die Ü 50er.“

Nun sei endlich das eingetreten, „worauf wir gehofft haben“. Zwar habe sich die Frühjahrsbelebung leicht verzögert, „ist aber jetzt voll auf dem Arbeitsmarkt in Castrop-Rauxel angekommen“. Insbesondere das gute Wetter habe sich deutlich bemerkbar gemacht. Die Geschäftsstellenleiterin geht davon aus, dass sich der Trend im nächsten Monat nicht verschlechtert, auch wenn mit einem so starken Sinken der Quote weiterhin vielleicht nicht gerechnet werden könne. Aber: „Positiv sind die gemeldeten Stellen, das heißt, die Nachfrage bei den Arbeitgebern ist da.“ Noch kein Thema sind die Auswirkungen von einer möglichen Schließung des Opel-Werks in Bochum. Im Kreis gebe es bislang nur Handlungsbedarf beim Hertener Fleischverarbeiter Herta. Dort treffe man bereits jetzt von Seiten der Agentur Vorbereitungen, um möglichen Problemen zu begegnen. In Castrop-Rauxel selbst bleibt derzeit alles unauffällig. „Es gibt keine Besonderheiten.“

Der starke Sinkflug der Quote spiegelt sich in den Arbeitslosenzahlen wieder. Mit 3596 arbeitslos gemeldeten Menschen liegt diese Zahl weit unter der des Vorjahresmonats, als noch 777 Menschen mehr arbeitslos waren. Im April 2011 waren dies noch 4373 und im Vormonat 3731. Die Zahl der arbeitslosen Männer ist um 89 auf 1904 gesunken, die Zahl der arbeitslosen Frauen um 46. Zurück gegangen ist die Zahl der Arbeitslosen sowohl bei der Agentur für Arbeit Castrop-Rauxel, als auch im Job-Center Castrop-Rauxel. Im SGB III-Bereich um 84 auf nun 743 Personen, im SGB II-Bereich um 51 auf nunmehr 2853 Personen. Die Zahl der jüngeren Arbeitslosen unter 25 Jahren ist im Vergleich zum Vormonat (92) mit 75 jungen Menschen ebenfalls deutlich gesunken sowie die Zahl der älteren Arbeitslosen (minus 15) auf 246. Insgesamt meldeten sich in Castrop-Rauxel im Mai 2012 genau 661 Menschen neu oder erneut arbeitslos. Das sind fünf weniger im Vergleich zum Vormonat. 647 arbeitslose Menschen meldeten sich dafür aus der Arbeitslosigkeit ab.

In Castrop-Rauxel sind aktuell 320 offene Arbeitsstellen gemeldet. Das sind zwölf weniger als im Vormonat. „Doch der Gesamtbestand blieb im Vergleich zum Vorjahresmonat konstant“, sagt Schütte. Denn: „Im Mai wurden der Agentur 125 neue sozialversicherungspflichtige Stellen gemeldet.“ Besonders stark angezogen haben hier witterungsbedingt die Jobs im Handwerkerbereich.

EURE FAVORITEN