Der grüne Weg zur Integration

Viele Gäste kamen zur Einweiohung der neuen Gartenlaube.
Viele Gäste kamen zur Einweiohung der neuen Gartenlaube.
Foto: WAZ FotoPool

Castrop-Rauxel. Jede Menge Leckereien und viele gute Gespräche gab es beim Einweihungsbrunch für die neue Gartenlaube des „Internationalen Bildungs- und Kulturvereins für Frauen e.V.“ (IBKF) am Sonntag.

Die Gäste und Gastgeber verschiedener Kulturen genossen das sonnige Wetter in der Kleingärtneranlage „Am Schellenberg“ und nahmen aktiv am Kulturaustausch teil. „Wir freuen uns sehr auf die neuen Aufgaben in dieser Gartenlaube. Die Anlage bietet eine gute Möglichkeit für schöne Projekte im Gartenbereich und hilft die Integration weiter zu fördern“, erklärte Ruziye Malkus vom IBKF. Auch Marlies Graeber, Leiterin der Frauengruppe der Frauen Union Castrop-Rauxel, freute sich: „Die Laube ist ein guter Ort für interkulturelle Begegnungen. Gespräche, Offenheit und vor allem Unabhängigkeit der Frauen sind ganz wichtig.“

Gartenpavillon füs Buffet

Für das Ereignis hatten die Gastgeber einen Gartenpavillon für das Buffet und zahlreiche Sitzgelegenheiten auf der Wiese aufgebaut. Schon in der Vorbereitung war gemeinsames Kochen und Backen angesagt. „Die meisten türkischen Spezialitäten haben wir selbst gemacht, wie etwa die Sigara böregi. Das sind Teigwaren, die mit Petersilie und Käse gefüllt sind“, sagte Merve Avcan (20), Praktikantin beim IBKF.

Interessierte Besucher konnten zusehen, wie die Teigspezialitäten frisch zubereitet wurden. Dazu gab es süßen türkischen Tee aus einem Samowar. Bürgermeister Johannes Beisenherz lobte das große Engagement der Akteure: „In Zusammenarbeit mit Frau Malkus wurden in unserer Stadt bereits gute Erfolge in der Integration erreicht. Gerade auch Initiativen zur Förderung des Miteinanders wie in dieser Kleingartenverein können die Integration voran bringen.“ Ein weiterer Programmpunkt am späten Mittag war eine Tombola. Als Hauptgewinn der Verlosung wartete ein riesiger Frühstückskorb auf den glücklichen Gewinner.

Integration ist ein großes Thema

Ruziye Malkus freute sich über das große Interesse an der Veranstaltung und erklärte: „ Integration ist gerade heute ein großes Thema. Es ist ganz wichtig, dass türkische Frauen hier am Sozialleben teilnehmen, die Sprache lernen und Kontakte bekommen. Das ist in der heutigen Gesellschaft der Schlüssel zum Erfolg.“

 
 

EURE FAVORITEN