Zusammen in eine grüne Zukunft

Mit Elektromobilität in eine naturfreundlichere Zukunft starten – das war am Wochenende ein großes Thema im Saalbau. 56 Teilnehmer aus Nahverkehr, städtischer Politik, großen Firmen wie ELE und viele interessierte Bürger hatten sich nunmehr zum zweiten Mal versammelt, um im Rahmen der „Zukunftswerkstadt Bottrop“, eigene Ideen zur Verwirklichung von Elektromobilität im Rahmen von Innovation City zu entwerfen und zu verwirklichen.

Auch Oberbürgermeister Bernd Tischler ließ es sich nicht nehmen, das Engagement der Teilnehmer zu loben und eine gute Zusammenarbeit mit der „Zukunftswerkstadt“ in den Fokus zu stellen. In zwei Workshops zu drei Gruppen wurde fünf Stunden lang diskutiert, getüftelt und gemeinsam über Hürden, Ideen und nötige Partner zur Umsetzung debattiert.

Unter zwei verschiedenen Aspekten wurden so Systeme entwickelt, die Bürger für Elektromobilität zu sensibilisieren und für die breite Masse zugänglich zu machen. Neben den bekannten E-Autos ging es hierbei auch um naturfreundliche Busse, Fahrräder und Pedelecs. Bei der abschließenden Vorstellung der verschiedenen Workshops waren sich alle einig; um die Elektromobilität in Bottrop und Umgebung zu integrieren, müssen Kommunen und die Stadt mit einbezogen werden.

Dazu sollte es ein einheitliches System geben um es jedem Menschen möglich zu machen, Elektrobusse oder andere verfügbare Vehikel zu leihen. Zur Debatte steht hierbei auch eine „App“, die die praktische und schnelle Nutzung und Buchung möglich machen soll. Zudem müsste auch der Nahverkehr wie VRR und ÖPNV zusammentun und ein gemeinsames Angebot erstellen, um auch dort Elektromobile zur Verfügung zu stellen. Dennoch liegen auf diesem langen Weg auch einige Hürden, das größte Problem - wie immer - das gute Geld. Doch auch hier wollen die Organisatoren nicht gleich das Handtuch werfen; mit den gesammelten Ergebnissen werden sich Organisatoren und städtische Vertreter zusammensetzen und die Ideen diskutieren, aussortieren und sehen, welche Ideen sich in Zukunft durchsetzen können.

Elektromobilität wird real. Das Thema ist für die Stadt Bottrop so wichtig, dass schon am Wochenende zuvor kostenlos Elektroautos auf dem Berliner Platz getestet werden konnten. Die hohe Resonanz bestätigt auch hier das Interesse an einer grüneren Zukunft für alle Bottroper Bürger.

 
 

EURE FAVORITEN