Zaun am Hansa Center mit fremdenfeindlichen Parolen besprüht

Am Mittwochmorgen sind die Sprühereien wieder entfernt worden. Unser Foto ist vor der Tat aufgenommen worden.
Am Mittwochmorgen sind die Sprühereien wieder entfernt worden. Unser Foto ist vor der Tat aufgenommen worden.
Foto: Winfried Labus / FotoPool
Die Staatsschutzabteilung der Polizei hat die Ermittlungen in Bottrop aufgenommen. Polizei hofft auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Bottrop. Die Plakate am Bauzaun vom Hansa Center sind in der Nacht zum Mittwoch von Unbekannten mit ausländerfeindlichen Sprüchen und rechtsradikalen Parolen besprüht worden. Die Staatsschutzabteilung der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Großflächig waren die Sprüche mit schwarzer Sprühfarbe auf die Banner, die den Zaun um die Dauerbaustelle verkleiden, aufgetragen worden. Doch lange mussten die Passanten und Anwohner den Anblick nicht ertragen, schon am Mittwochmorgen sind die Schmierereien laut Polizei entfernt worden.

„Wir nehmen die Sache sehr ernst und hoffen auch auf Hinweise von Anwohnern und anderen Zeugen“, erklärte Polizei Polizei-Pressesprecher Michael Franz. Erste Hinweise sowie Bilder von den Schmierereien hätten die Polizei auch schon aus der Facebookgruppe „Wir lieben Bottrop“ erreicht. Auch dort ist die Empörung über die Schmierereien groß, wie man den Kommentaren entnehmen kann.

Hinweise in diesem Fall nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02361/ 550 entgegen.

 
 

EURE FAVORITEN