,Westfälische Pflegefamilie’ auf dem Vormarsch

Der Landschaftsverband Westfalen Lippe, dem auch die Stadt Bottrop angehört, widmete sich in einer Ausschusssitzung dem Thema der Pflegefamilien. „Knapp 1400 Kinder leben zurzeit in so genannten Westfälischen Pflegefamilien. Diese spezielle Form hat sich bewährt und weitet sich aus“, bilanzierte Hans Meyer, Jugenddezernent des Verbands, vor dem Landesjugendhilfeausschuss, der diesmal in Hamm tagte.

„Westfälische Pflegefamilien“ sind Familien für Mädchen und Jungen, die aus verschiedenen Gründen wie Vernachlässigung oder Gewalt in ihrer ursprünglichen Familie nicht mehr leben können, für jedoch ein Heim, eine Wohngruppe oder eine gängige Pflegefamilie auch nicht der richtige Lebensort sind. Diese Kinder und Jugendlichen brauchen einerseits professionelle Hilfe, andererseits „eine richtige Familie“ - beides bekommen sie in den Westfälischen Pflegefamilien.

Qualifizierung

Deren Pflegeeltern sind besonders geeignet und in vielen Fällen zusätzlich pädagogisch qualifiziert. Außerdem wird jede Westfälische Pflegefamilie durch ihren externen Familienberater regelmäßig begleitet und unterstützt.

„Für immer mehr junge Menschen, für die das Angebot der klassischen Pflegefamilie nicht ausreicht und die sonst in einem Heim untergebracht werden müssten, gelingt es inzwischen, ein Leben in den Westfälischen Pflegefamilien zu ermöglichen. Rund 20 Prozent dieser Kinder und Jugendlichen haben Behinderungen. Die Möglichkeit in einer Familie aufzuwachsen, ist sowohl aus pädagogischer wie auch aus finanzieller Sicht eine gute Alternative zur ansonsten erforderlichen stationären Unterbringung“, erläuterte Meyer.

Menschen, die überlegen, ob sie eine Westfälische Pflegefamilie werden wollen, können sich beim Landesjugendamt Westfalen, das der Landschaftsverband unterhält, weitergehend informieren. Interessierte finden die Familienberater in ihrer Region im Internet unter www.lwl.org/westf-pflegefamilien oder erfragen erfragen sie bei Imke Büttner unter 0251 591-5884.

 
 

EURE FAVORITEN