Waldwichtel erkunden die Natur

Der Vierbeiner unterstützt die psychomotorische Entwicklung der Kinder, erleichtert ihnen die Kontaktaufnahme zu anderen, hilft beim Abbau von Ängsten und bringt sie auch in Bewegung, in dem er sie zum Spielen auffordert. Balous Nachfolgerin Lilly ist auch schon in der Kita und wird auf ihren künftigen „Job“ vorbereitet.

Natürlich sind Balou und Lilly auch dabei, wenn es ab geht in den Wald, denn Waldpädagogik ist ein weiterer Schwerpunkt im Kitakonzept. Bei Wind und Wetter geht es einmal in der Woche mit den Kindern per Bus der Vestischen zum Köllnischen Wald.

Nach dem gemeinsamen Frühstück starten die Kinder, gut verpackt in Matschsachen. Als Waldwichtel erleben sie hier Natur pur, verfolgen den Wechsel der Jahreszeiten bei unterschiedlichem Wetter, entdecken und erforschen ihre Umwelt. Den ganzen Tag bleiben die Kinder in der Natur, für mittags haben einen Imbiss dabei. Denn an den Waldtagen bleibt die Küche in der Kita kalt.

Ihre Eröffnung feiert die Kita (Aegidistr. 75) am Freitag, 27. März, von 14 bis 17 Uhr mit allen Kindern, ihren Familien und vielen geladenen Gästen. Dann gibt es einen Tanz der Kinder zum Pippi-Landstrumpf-Lied, Mitmachaktionen, Kinderschminken und Sekt für die Großen.