Vor 40 Jahren verband Klavier-Connection Bottrop und Bangok

Besuch aus Thailand erhielt im April 1975 Klavierbauer Johannes Bieling.
Besuch aus Thailand erhielt im April 1975 Klavierbauer Johannes Bieling.
Foto: WAZ
Die WAZ Bottrop startet mit einer neuen Rubrik. Wir wollen kleine und große Ereignisse aufgreifen, die die Stadt vor 40, 50 oder 60 Jahren bewegten.

Es gibt die Dinge oder Ereignisse, über die die Zeit hinweg geht. Anderes bleibt aktuell wie eh und je. Mit der neuen Rubrik „Heute vor 30, 40, oder 50 Jahren“ wollen wir einen kleinen Ausschnitt der Begebenheiten zeigen, die die WAZ - und sicher auch viele Bottroperinnen und Bottroper damals interessierten, vielleicht sogar bewegten.

Das müssen nicht immer spektakuläre Großereignisse gewesen sein. Oft sind es kleine Dinge - wie heute im Serien-Auftakt der Besuch eines Klavierbauers aus Thailand bei seinem Bottroper Kollegen Johannes Bieling, der damals regelmäßig als Berater zu Gast in Fernost war.

Ereignisse aus der Politik, wie die Kampfkandidatur von Theo Knorr gegen Ernst Wilczok um das Amt des Oberbürgermeisters am 23. April 1975 gehören unserer Meinung nach ebenso dazu wie der aktuelle Spargelpreis von Anno dazumal - natürlich auch in der damals geltenden Rechtschreibung. Und das ist der Auftakt:

Bottrop, 22. April 1975

„Besuch aus Thailand erhielt am Wochenende der Klavierbauer und Chinaexperte Johannes Bieling. Das frischgebackene Ehepaar Yongsak Lochotinan kam während seiner Hochzeitsreise auch nach Bottrop, um seine alten Freunde zu überraschen. Der junge Thailänder verband jedoch das Angenehme mit dem Nützlichen. Er besichtigte die Werkstatt des Bottroper Klavierbauers und entschloß sich, das von Johannes Bieling entwickelte Kleinklavier in Lizenz in Bangkok nachzubauen. Die benötigten Materialien will er aus der Bundesrepublik beziehen.“

EURE FAVORITEN