VEE schenkt Schulen in Bottrop fünf Energiekisten

Die Energiekisten wurden am Montag in der Arche Noah in Bottrop übergeben: (v.l.) Susanne Kolodziejski (Arche), Prof.Dr. Karin Kückelhaus, Reinhold Fischbach (beide Förderverein), Oberbürgermeister Bernd Tischler, Frank Pinnow (Sparkasse) und Pfarrerin Anne Hanhörster.
Die Energiekisten wurden am Montag in der Arche Noah in Bottrop übergeben: (v.l.) Susanne Kolodziejski (Arche), Prof.Dr. Karin Kückelhaus, Reinhold Fischbach (beide Förderverein), Oberbürgermeister Bernd Tischler, Frank Pinnow (Sparkasse) und Pfarrerin Anne Hanhörster.
Foto: WAZ Fotopool
Besonderes Anschauungs- und Unterrichtsmaterial enthalten die fünf Energiekisten zu erneuerbaren Energien für fünf Schulen und außerschulische Lernorte, die der Verein zur Förderung erneuerbarer Energien und energieeinsparender Techniken (VEE) jetzt übergeben hat.

Bottrop..  Der Verein zur Förderung erneuerbarer Energien und energieeinsparender Techniken e.V. (VEE) schenkt übergibt fünf Energiekisten an Einrichtungen in Bottrop. Die August-Everding-Realschule, die Gregorschule und die Willy-Brand-Gesamtschule sollen das besondere Material bekommen und je ein Exemplar geht an die Arche Noah und die Innovation City Managementgesellschaft.

Die „Kisten” enthalten umfangreiches Material und Messgeräte für insgesamt 27 Schülerexperimente und sollen helfen, den Schülerinnen und Schülern auf experimentellem Wege Kenntnisse über die Nutzung von erneuerbaren Energien zu vermitteln.

Die Energiekiste ist als Stationenlernen zu den vielfältigen Aspekten der erneuerbaren Energien konzipiert. Dabei werden wichtige Gesichtspunkte der Bildung für nachhaltige Entwicklung und der Entwicklungszusammenarbeit integriert. Das Material kann ohne spezielle Vorkenntnisse im Unterricht eingebunden werden. Die Ausstattung erlaubt verschiedenste Unterrichtsformen. Aufgrund attraktiver Lernmethoden sind sie darüber hinaus auch für den außerschulischen Einsatz geeignet.

Andere Schulen können Energiekisten ausleihen

Die Energiekisten werden zentral vorgehalten und können auch anderen Schulen vergeben werden. Jede Energiekiste hat einen Wert von 1000 Euro. Außerdem trägt VEE auch die Kosten für die Schulung der Lehrkräfte.

Der Verein zur Förderung erneuerbarer Energien und energieeinsparender Techniken e.V. wurde am 6. Oktober 1997 gegründet. Es handelt sich um einen Zusammenschluss von Handwerk, Hochschulen, Industrie und Wohnungswirtschaft auf Initiative der Stadtwerke Gelsenkirchen GmbH (heute: GEW ) und der RWE AG Regionalversorgung Emscher-Lippe (heute: ELE GmbH ) zusammen mit dem Wissenschaftspark Gelsenkirchen und dem Innovationszentrum Wiesenbusch in Gladbeck. Der Verein will einen städte- und institutionsübergreifenden Zusammenschluss schaffen, der einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Energieregion Emscher-Lippe leistet.

Verein fördert den Umweltschutz

Zweck und Ziel des Vereins ist die Förderung des Umweltschutzes durch die Sammlung und Vorbereitung von Informationen über umweltschonende Energietechnik, ressourcenschonende Energietechnik, regenerative Energien und intelligente Gebäudetechnik. Dazu gehört aber auch die Durchführung von allgemein zugänglichen Bildungs-/Fortbildungsveranstaltungen, wissenschaftlichen Tagungen, Seminaren und Exkursionen zu den wichtigen Themen. Dritter Teil der Maßnahmen des Vereins ist die Beschaffung von Mitteln aus Förderprogrammen öffentlicher Haushalte bzw. aus dem Bereich des Umweltschutzes zur Durchführung von Demonstrationsprojekten.

EURE FAVORITEN