Stadt trauert um ehemaliges Stadtoberhaupt Theo Knorr

Theo Knorr starb im Alter von 89 Jahren.
Theo Knorr starb im Alter von 89 Jahren.
Foto: WAZ

Bottrop..  Bottrops ehemaliger Erster Bürgermeister und Oberbürgermeister von „Glabotki“, Theo Knorr, ist tot. Er starb nach schwerer Krankheit.

Theo Knorr wurde am 2. August 1923 in Essen geboren, kam ein Jahr später nach Bottrop. Schon in frühen Jahren fand der Bergmannssohn zur Politik. Über viele Jahre war er Mitglied der SPD-Ratsfraktion. Dem Rat der Stadt gehörte er außer einer kurzen Unterbrechung von 1961 bis 1979 an. In der Zeit von 1966 bis 1969 war er Zweiter Bürgermeister der Stadt Bottrop und wurde danach zum Ersten Bürgermeister gewählt. Diese Amtszeit reichte bis zum Jahr 1974.

Als es 1975 im Zuge der kommunalen Neuordnung zu dem vorübergehenden Zusammenschluss der Städte Gladbeck, Bottrop und Kirchhellen kommt, wird Theo Knorr Oberbürgermeister von „Glabotki“. Das Konstrukt wurde ein Jahr später wieder aufgelöst. Nach der Gründung des neuen Stadtgebildes aus Bottrop und Kirchhellen arbeitete er als Ratsmitglied mit.

Theo Knorr war Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland und Träger der Stadtplakette.

Oberbürgermeister Bernd Tischler sprach der Familie und den Angehörigen sein Beileid aus. „Unsere Stadt ist mit dem Tod von Theo Knorr um eine bedeutende Persönlichkeit ärmer geworden“, so Tischler. „Er hat sich während seiner langjährigen kommunalpolitischen Tätigkeit mit ganzer Kraft für die Belange der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. In seiner Amtszeit als Bürgermeister und Oberbürgermeister hat Theo Knorr die Stadt in vorbildlicher Weise repräsentiert. Wir trauern mit den Angehörigen und werden dem Verstorbenen ein ehrendes Gedenken bewahren.“

 
 

EURE FAVORITEN